Passagierflugzeug legt Zwischenstopp für Pinkelpause ein

Eine Maschine der Fluggesellschaft Delta musste eine „Notdurftlandung“ hinlegen. (Bild: AP Photo)

Auf einem Flug von Delta Airlines streikten plötzlich die Toiletten. Passagiere meldeten dem Bordpersonal ihr Dilemma – lange würden sie ihre Notdurft nicht mehr zurückhalten können. Der Pilot entschied sich daraufhin für eine Zwischenlandung.

Die Strecke von New York nach Seattle dauert ungefähr sechs Stunden. Doch wenn mittendrin die Toiletten streiken, fühlt sich die Strecke für so manchen Passagier, der Druck auf der Blase verspürt, mindestens doppelt so lange an. Beim Flug mit einer Boeing 757 ist genau das passiert.

In einem Delta-Report, aus dem das Online-Portal „billingsgazette.com“ zitiert, heißt es: „Alle Toiletten waren voll und den Passagieren ging es wirklich schlecht.“ Der Pilot steuerte deshalb den nächstbesten Flughafen an. Und dieser lag in Billings im US-Bundesstaat Montana.

Dort parkte die Maschine schließlich in der Nähe des Frachtgebäudes und die Fluggäste, die sich dringend erleichtern mussten, wurden vom Bodenpersonal zu einem Terminal gebracht. Dort konnten sie die – zum Glück funktionierenden – Toiletten benutzen. Das Bordpersonal nutzte unterdessen die Zeit, um die vollen Toilettentanks des Fliegers zu entleeren.

Sehen Sie auch: Stars, die Sex im Flieger hatten

Im Video: Spektakuläre Landung IM Flugzeug