Der Party-Plan der Eishockey-Helden

Jonas Nohe
Zum ersten Mal überhaupt erreicht Deutschland bei Olympischen Spielen das Eishockey-Finale

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich unsterblich gemacht.

Auch wenn es am Ende im Finale der Olympischen Spiele 2018 gegen die Olympischen Athleten aus Russland hauchdünn nicht gereicht hat, ist es der größte Tag im deutschen Eishockey.

Nach dem dramatischen 3:4 nach Verlängerung überwog nur kurz die Enttäuschung, dass nur 55,5 Sekunden zum Gold-Wunder von Pyeongchang fehlten.


Ab sofort wird das historische Silber gefeiert. SPORT1 hat den Party-Plan bis zur Rückkehr nach Deutschland.

-          Nach der Siegerehrung kehrt das Team um Bundestrainer Marco Sturm kurz ins Olympische Dorf zurück und zieht sich für die Schlussfeier um

-          Ab 12 Uhr Schlussfeier: Die Mannschaft geht geschlossen ins Olympiastadion und läuft mit Fahneträger Christian Ehrhoff ein


-          Danach geht es ins Deutsche Haus. Dort gibt es noch eine kurze Runde mit den Journalisten, ehe hinter verschlossenen Türen die Party richtig losgeht. Goalie Danny Aus Den Birken kündigte bereits an, dass das deutsche Haus abgerissen wird (Die Stimmen und Reaktionen zum Finale)

-          Am Montagmittag koreanischer Zeit geht dann der Flieger in die Heimat. Das Team fliegt geschlossen nach Frankfurt am Main

-          Das Flugzeug soll am Montag 16.45 Uhr in Frankfurt landen und wird dort wahrscheinlich von vielen deutschen Fans empfangen werden

-          Eigentlich müssten die Olympia-Helden dann am Mittwoch schon wieder in der DEL für ihre Vereine auf das Eis, allerdings bestätigte Dominik Kahun bereits, dass die Münchner schon frei bekommen haben und erst am Sonntag wieder spielen werden