Partners Group verzeichnete im ersten Halbjahr robustes Wachstum des verwalteten Vermögens und wies einen starken operativen Leistungsausweis der Portfolioanlagen aus

Partners Group / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

14.07.2022 / 17:46 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Baar-Zug, Schweiz, 14. Juli 2022 | Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

  • Kapitalzusagen von Kunden in Höhe von 13 Mrd. USD im ersten Halbjahr 2022

  • Gesamtinvestition von 13 Mrd. USD im ersten Halbjahr 2022 über alle Anlageklassen hinweg, bei solider und wachsender Pipeline von thematischen Investitionsmöglichkeiten

  • Weiterhin starker operativer Leistungsausweis in Portfoliounternehmen und -anlagen

  • Robuste Veräusserungspipeline; aufgrund der Entwicklung der Realisationen werden Performance Fees in Höhe von 5-10% der Gesamteinnahmen im ersten Halbjahr erwartet, unter der mittel- bis langfristigen Prognose von 20-30%

  • Unveränderte Kundennachfrage von 22 bis 26 Mrd. USD für das Gesamtjahr 2022 erwartet

Partners Group, ein weltweit führender Manager von Privatmarktanlagen, hat im ersten Halbjahr 2022 von seiner globalen Kundschaft neue Zusagen in Höhe von 13.1 Mrd. USD (H1 2021: 12.1 Mrd. USD) erhalten, wodurch das gesamte verwaltete Vermögen[1] zum 30. Juni 2022 auf 130.6 Mrd. USD anstieg (30. Juni 2021: 118.9 Mrd. USD). Im gleichen Zeitraum investierte das Unternehmen weltweit 13.4 Mrd. USD in transformative Privatmarktanlagen und veräusserte Anlagen im Wert von 6.4 Mrd. USD. Auf Grundlage der anhaltenden Nachfrage nach Privatmarktlösungen bestätigt Partners Group die prognostizierte Kundennachfrage in Höhe von 22 bis 26 Mrd. USD für das Gesamtjahr 2022.

David Layton, Partner und Chief Executive Officer, kommentiert: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass Partners Group gut aufgestellt ist, um das sich wandelnde makroökonomische Umfeld zu meistern, was sich im anhaltenden Vertrauen unserer Kunden widerspiegelt. Während die Marktvolatilität Ende des ersten Halbjahres zu einem Rückgang der Investitions- und Veräusserungsaktivitäten geführt hat, gehen wir mit einer robusten und wachsenden Pipeline von thematischen Investitionsmöglichkeiten sowie über 30 Mrd. USD an nicht abgerufenen Kapitalzusagen in die zweite Jahreshälfte. In diesem sich verändernden Umfeld liegt unser Schwerpunkt nach wie vor auf der Erzielung nachhaltig attraktiver Renditen für unsere Kunden. Wir erreichen dies über unseren thematischen Investitionsansatz, der strukturell wachsende Sektoren der Wirtschaft identifiziert, und unserer unternehmerischen Governance, mit der wir Marktführer in diesen Bereichen aufbauen. Der starke operative Leistungsausweis unserer Unternehmen bestätigt diesen Ansatz.“

Investitionen: 13 Mrd. USD in thematische Anlagemöglichkeiten investiert

In der ersten Jahreshälfte 2022 investierte Partners Group im Auftrag seiner Kunden 13.4 Mrd. USD (H1 2021: 13.1 Mrd. USD) in Wirtschaftssektoren, welche von transformativen Trends profitieren und daher überdurchschnittliche Wachstumsaussichten aufweisen. Nordamerika blieb mit 53 % des neu investierten Kapitals die aktivste Region, gegenüber 43% in Europa sowie 4% im asiatisch-pazifischen Raum und dem Rest der Welt.

Das Unternehmen investierte 62% des Gesamtvolumens in Direktanlagen. Die Investitionen umfassten eine Mehrheitsbeteiligung an Forefront Dermatology, die grösste Dermatologie-Plattform der USA, welche von einer weiterhin zunehmenden Spezialisierung in diesem fragmentierten Markt des Gesundheitswesens profitiert. Eine weitere Investition im ersten Halbjahr stellt North Star dar, ein führender Betreiber von Versorgungsschiffen im europäischen Offshore-Windsektor. Mit dem Auftrag, wichtige Wartungsdienstleistungen für Anlagen wie Offshore-Windparks zu erbringen, leistet North Star einen wichtigen Beitrag den Wandel zu erneuerbaren Energien zu unterstützen.

Ergänzend zu den Direktanlagen investierte Partners Group 38% des Gesamtinvestitionsvolumens in diversifizierte Portfolioanlagen. Diese Anlagen umfassen Sekundärinvestitionen in global diversifizierte Privatmarktportfolios, Kapitalzusagen in komplementäre Privatmarktstrategien, sowie Investitionen in den Markt für syndizierte Unternehmenskredite.

Portfoliounternehmen: unternehmerisches Governance-Modell als Hauptreiber des operativen Leistungsausweises bestätigt

Vor dem Hintergrund eines sich rasch verändernden makroökonomischen Umfelds gibt Partners Group einen Überblick über die operative Performance seines Private-Equity-Direkt-Portfolios. Das Portfolio zeigte sich im ersten Quartal 2022 mit einem EBITDA-Wachstum von rund 15% im Vergleich zum Vorjahresquartal (Q1 2022 vs. Q1 2021) und einer EBITDA-Marge von 20%[2] weiterhin sehr solide. Der Leistungsausweis lässt sich auf das unternehmerische Governance-Modell zurückführen, welches sich in erster Linie darauf konzentriert, langfristige Transformationspläne durch strategische Konsequenz, industrielle Logik und operative Exzellenz voranzutreiben.

Realisierungen: durch geringere Veräusserungsaktivitäten werden Performance Fees in Höhe von 5-10% der Gesamteinnahmen im ersten Halbjahr erwartet

Im ersten Halbjahr 2022 beliefen sich die Portfoliorealisierungen auf 6.4 Mrd. USD (H1 2021: 10.5 Mrd. USD). 72% davon entfielen auf die Realisierungen von global diversifizierten Privatmarktportfolios und Krediten. Die restlichen 28% beziehen sich auf Veräusserungen von Eigenkapitalinvestitionen. Ein Rückgang des Volumens gegenüber dem Vorjahr wurde bereits erwartet, da ein Teil der ursprünglich für Anfang 2022 geplanten Veräusserungspipeline in das Jahr 2021 vorgezogen wurde.

In Anbetracht der zunehmenden Markvolatilität und -unsicherheit im ersten Halbjahr beschloss Partners Group ferner, die Veräusserung reiferer Portfoliounternehmen und -anlagen im zweiten Quartal auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Aufgrund dieser Entwicklung der Realisationen erwartet das Unternehmen, dass die Performance Fees im ersten Halbjahr bei 5-10% der Gesamteinnahmen liegen werden, unterhalb der mittel- bis langfristigen Prognose von 20-30%, welche Partners Group auch weiterhin bestätigt.

Partners Group verfolgt einen konservativen Ansatz bei der Verbuchung von Performance Fees. Bei geschlossenen Anlageprogrammen werden Performance Fees in der Regel erst dann erhoben, wenn Investitionen realisiert und eine vordefinierte Renditeschwelle überschritten wurde, nachdem die nicht realisierten Investitionen einem Stresstest unterzogen wurden[3]. Im Gegensatz dazu erhebt die Mehrheit der Evergreen-Programme ihre Performance Fees über einen steigenden Nettoinventarwert oberhalb eines Höchststands (High-Water-Mark).

Kapitalzusagen: 13 Mrd. USD an neuen Zusagen, angeführt von massgeschneiderten Kundenlösungen, erhalten

Partners Group setzte den Wachstumskurs auch im ersten Halbjahr 2022 fort. Die Kundennachfrage nach Anlagelösungen führte zu neuen Kapitalzusagen in Höhe von 13.1 Mrd. USD (H1 2021: 12.1 Mrd. USD). Die innovativen individuellen Kundenlösungen, die den Bedürfnissen der Kunden nach massgeschneiderten Privatmarktprodukten entsprechen, leisteten mit 71% oder 9.3 Mrd. USD des aufgenommenen Kapitals den grössten Beitrag. Innerhalb dieser individuellen Kundenlösungen entfielen 4.6 Mrd. USD auf Mandate, d. h. auf individuell lancierte Investitionsprogramme, die es grossen institutionellen Anlegern ermöglichen, ihre langfristige Zielallokation zu privaten Märkten zu erreichen. Ebenfalls innerhalb dieser massgeschneiderten Lösungen machte die Angebotspalette an Evergreen-Programmen 4.7 Mrd. USD aus. Diese verfügen über eine gewisse Liquidität und ermöglichen Privatanlegern einen effizienteren Zugang zu der Anlageklasse. Auch die traditionellen geschlossenen Programme wuchsen weiter und trugen mit 3.8 Mrd. USD (29%) zur gesamten Kundennachfrage bei.

Verwaltetes Vermögen zum 30. Juni (in Mrd. USD):

 

2021

H1 2022

CAGR letzte 5 Jahre[4]

Kundennachfrage H1 2022

Private Equity

             63.0

              65.7

+13%

6.6

Private Debt

27.5

27.5

+19%

3.2

Private Infrastructure

19.2

20.5

+18%

2.7

Private Real Estate

17.6

16.8

+11%

0.6

Total

127.4

130.6

+15%

13.1


 

Die Tail-Down-Effekte von reiferen geschlossenen Privatmarktprogrammen beliefen sich auf -3.6 Mrd. USD, während die Kapitalrückflüsse aus Evergreen-Programmen -1.0 Mrd. USD betrugen. Fremdwährungseffekte verminderten das Wachstum des verwalteten Vermögens mit -5.9 Mrd. USD, was insbesondere auf die Aufwertung des US-Dollars gegenüber dem Euro zurückzuführen ist. Weitere 0.6 Mrd. USD stammten von ausgewählten Investitionsprogrammen, die ihr verwaltetes Vermögen an die Entwicklung des Nettovermögenswerts (NAV)[5] knüpfen. Insgesamt wuchs das verwaltete Nettovermögen im Berichtszeitraum um 3.2 Mrd. USD an.

Ausblick: unveränderte Kundennachfrage in Höhe von 22 bis 26 Mrd. USD für das Gesamtjahr 2022 erwartet

Auf Basis der anhaltend starken Kundennachfrage im ersten Halbjahr 2022 bestätigt Partners Group die Prognose der erwarteten Kundennachfrage für das Gesamtjahr 2022 in Höhe von 22 bis 26 Mrd. USD. Partners Group schätzt Tail-Down-Effekte aus reiferen geschlossenen Investitionsprogrammen und Rücknahmen aus Evergreen-Programmen für das Gesamtjahr unverändert auf -10 bis -12 Mrd. USD.

Sarah Brewer, Partner und Global Co-Head Client Solutions, fügt hinzu: „Die Kunden erkennen zunehmend die fundamentale Rolle von Privatmärkten in der heutigen Realwirtschaft, sowie unsere führende Position bei der Entwicklung von marktführenden Unternehmen in attraktiven Sektoren. Wir sehen eine anhaltend starke Kundennachfrage und sind zuversichtlich, unsere Prognose für das Gesamtjahr 2022 zu erreichen. Wir gehen aber auch längerfristig davon aus, dass sich der strukturelle Trend einer zunehmenden Ausrichtung der Anleger hin zu den Privatmärkten fortsetzten wird. Wir konzentrieren uns daher auf die kontinuierliche Erweiterung unseres Angebots, wobei insbesondere Privatmarktlösungen für Vermögensverwaltungskunden und beitragsorientierte Altersvorsorge ein attraktives Wachstumspotenzial bieten.“

Heutige Telefonkonferenz

Das Management von Partners Group wird heute um 18:15 Uhr MEZ eine Telefonkonferenz abhalten. Um sich dafür zu registrieren, klicken Sie bitte hier oder fragen Sie die Einwahldaten bei den unten aufgeführten Kontaktpersonen an.

Wichtige Termine 2022

30. August 2022

Bekanntgabe des Halbjahresergebnisses zum 30. Juni 2022 und Telefonkonferenz mit der Geschäftsleitung

6. September 2022                      

Bekanntgabe des Halbjahresberichtes zum 30. Juni 2022

 

[1] Das verwaltete Vermögen (Assets under Management, AuM) ist eine der Alternativen Leistungsmetriken (Alternative Performance Metrics, APMs). Eine Beschreibung der APMs finden Sie im Geschäftsbericht 2021 der Partners Group auf den Seiten 30 und 31, der unter www.partnersgroup.com/financialreports heruntergeladen werden kann.

[2] Quartalsweise (letzte drei Monate) berechnete bereinigte EBITDA-Wachstumsrate für Q1 2022 und bereinigte EBITDA-Margen für Q1 2021 und Q1 2022. Nach dem Nettoinventarwert gewichtete Durchschnittswerte für die Wachstumsraten und Margen für jeden Vermögenswert zu jedem Quartalsende (ungeprüft). Das adjustierte EBITDA spiegelt den normalisierten Gewinn wider (wiederkehrend und operativ, einschließlich anorganischem Wachstum).

[3] Partners Group führt Stresstests für nicht realisierte Investitionen durch, indem sie erhebliche Abschläge auf den Nettoinventarwert vornimmt, um zu beurteilen, ob die Renditehürde trotz dieser hypothetischen Abschläge noch erreicht wird. Diese Stresstests werden durch eine Reihe von Faktoren gesteuert, darunter makroökonomische sowie Bottom-up-Daten auf Asset- und Portfolioebene. Siehe Performance fee recognition, Geschäftsbericht 2021, Seiten 28 und 29.

[4] CAGR (Compound Annual Growth Rate): durchschnittliche jährliche Wachstumsrate des Nettovermögens für den Zeitraum vom 30. Juni 2017 bis zum 30. Juni 2022

[5] Partners Group meldet gebührenpflichtige (fee paying) AuM. Die AuM der meisten Evergreen-Programme basieren auf dem Nettovermögenswert (NAV). Die Wertentwicklung des Portfolios während des Berichtszeitraums wirkt sich auf den Nettoinventarwert dieser Programme aus, was sich in einer entsprechenden Veränderung der AuM auf Unternehmensebene niederschlägt. Wie auch schon in der Vergangenheit basieren die Berechnungen der AuM für das erste Halbjahr auf den Bewertungen des NAV zum 31. Mai. Die AuM-Zahlen für das gesamte Jahr basieren auf den Bewertungen des NAV vom 30. November. Es wird erwartet, dass die NAV-Bewertungen zum 30. Juni 2022, die erst in den H2 AuM berücksichtigt werden, zu einer marginal negativen Anpassung führen.

Über Partners Group
Partners Group ist ein weltweit führender Manager von Privatmarktanlagen. Seit 1996 hat das Unternehmen im Auftrag seiner Kunden weltweit 185 Mrd. USD in Private Equity, Private Real Estate, Private Debt und Private Infrastructure investiert. Partners Group ist bestrebt, durch die Nutzung thematischer Wachstumstrends und die Umwandlung attraktiver Unternehmen und Vermögenswerte in Marktführer hohe Renditen zu erzielen. Das Unternehmen ist ein engagierter, verantwortungsbewusster Investor und strebt nachhaltige Renditen mit langanhaltender, positiver Wirkung für alle seine Stakeholder an. Mit einem verwalteten Vermögen von 131 Mrd. USD (Stand: 30. Juni 2022) bietet Partners Group institutionellen Anlegern, Staatsfonds, Family Offices und Privatpersonen auf der ganzen Welt ein innovatives Angebot an massgeschneiderten Kundenlösungen. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.600 Experten in 20 Niederlassungen weltweit und hat seine regionalen Hauptsitze in Baar-Zug, Schweiz; Denver, USA; und Singapur. Partners Group ist seit 2006 an der SIX Swiss Exchange notiert (Symbol: PGHN). Weitere Informationen finden Sie auf www.partnersgroup.com - oder folgen Sie uns auf LinkedIn oder Twitter.

 

Shareholder Relations Kontakt
Philip Sauer
Tel: +41 41 784 66 60
E-Mail: philip.sauer@partnersgroup.com

Media Relations Kontakt
Jenny Blinch
Tel: +44 207 575 2571
E-Mail: jenny.blinch@partnersgroup.com


Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Partners Group

Zugerstrasse 57

6341 Baar

Schweiz

Telefon:

+41 41 784 60 00

Fax:

+ 41 41 784 60 01

E-Mail:

partnersgroup@partnersgroup.com

Internet:

https://www.partnersgroup.com/en/

ISIN:

CH0024608827

Valorennummer:

2460882

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1398419


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.