Paris Saint-Germain: Javier Pastore dementiert Abschied

Angeblich soll der argentinische Spielgestalter seine letzte Partie für PSG bereits absolviert haben. Er dementiert dies allerdings.

Mittelfeldspieler Javier Pastore hat dementiert, dass er vor einem Abschied vom Ligue-1-Spitzenreiter Paris Saint-Germain steht. Der Argentinier, der bei PSG keinen Stammplatz hat, war in den vergangenen Wochen vor allem mit Inter Mailand und Atletico Madrid in Verbindung gebracht worden.

Ein Transfer, so hieß es, stehe unmittelbar bevor und Pastore habe sich bereits von seinen Mannschaftskameraden verabschiedet. Der 28-Jährige widerspricht dem entschieden.

Pastore: "Das ist eine Lüge"

Er sagte der Mundo Deportivo: "Dass ich mich von meinen Mitspielern verabschiedet habe, ist eine Lüge. Ich denke immer daran, für diesen Verein zu spielen und meine Sache jedes Mal so gut wie möglich zu machen. In den letzten Spielen habe ich mehr Einsätze bekommen und darüber bin ich glücklich."

Der Rechtsfuß, der 2011 für 42 Millionen Euro Ablöse von US Palermo nach Paris kam, strebt daher nach eigenen Angaben keinen Wechsel an.

"Mein Vertrag läuft noch eineinhalb Jahre, ich bin ganz entspannt", erklärte Pastore: "Ich habe mehr Spielminuten angestrebt, das ist richtig. Aber die Entscheidung trifft der Trainer und ich muss sicherstellen, dass ich mich steigere und dann mehr zum Einsatz komme."