Paris blamiert sich vor Duell mit Bayern

Julian Draxler (l.) stand bei Paris in der Startelf

Paris Saint-Germain hat die Generalprobe für das Rückspiel in der Champions-League-Gruppenphase beim FC Bayern völlig verpatzt.

Das Starensemble aus Frankreich verlor mit Weltmeister Julian Draxler in der Startelf bei Aufsteiger Racing Straßburg mit 1:2 (1:1) und kassierte damit die erste Niederlage der Saison.

In der Tabelle liegt der Pokalsieger nach 16 Spieltagen mit 41 Punkten noch deutlich vor Olympique Marseille (31), Olympique Lyon und Meister AS Monaco (beide 29), die allesamt ein Spiel weniger absolviert haben.

DAZN zeigt die Ligue 1 live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Nuno Da Costa (13.) brachte den Vorjahres-Meister der zweiten Liga in Führung, die Kylian Mbappe (42.) kurz vor der Halbzeitpause verdient egalisierte. Im zweiten Durchgang glänzte Da Costa als Vorbereiter für Stephane Bahoken (65.), der mit einem ansatzlosen Schuss in den Winkel für den umjubelten Heimsieg sorgte.

Der ehemalige Schalke-Profi Draxler wurde in der 81. Minute ausgewechselt. Top-Torschütze Edinson Cavani, der die Torjägerliste in Frankreich mit 17 Treffern anführt, wurde zunächst geschont und saß bis zur 75. Minute nur auf der Bank.

Paris gastiert am Dienstag in der Champions League bei den Bayern. Im Hinspiel hatte PSG den deutschen Rekordmeister phasenweise überrollt und mit 3:0 gewonnen.