Paris 2024: Treffen zwischen IOC-Präsident Bach und Macron

Paris 2024: Treffen zwischen IOC-Präsident Bach und Macron
Paris 2024: Treffen zwischen IOC-Präsident Bach und Macron

Fast auf den Tag genau zwei Jahre vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Paris (26. Juli bis 11. August 2024) hat IOC-Präsident Thomas Bach Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron zu einem Austausch über die Vorbereitungen getroffen. Neben der geopolitischen Lage diskutierten sie am Austragungsort auch die ambitionierte Eröffnungsfeier, die nicht im Leichtathletik-Stadion, sondern auf der Seine stattfinden soll.

Bach sprach den französischen Behörden sein Vertrauen aus, den Auftakt sicher über die Bühne zu bringen. Durch das Fiasko beim Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool im Stade de France hat der Ruf Frankreichs als zuverlässiger Gastgeber schwer gelitten.

Wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag berichtete, traf sich der Staatspräsident zudem mit den Hauptakteuren der Organisation der Spiele. Zu diesen zählte auch Tony Estanguet, Präsident des Organisationskomitees. Macron soll versucht haben, Bedenken über Sicherheits- und Budgetprobleme zu zerstreuen.

Währenddessen veröffentlichten die Veranstalter das offizielle Motto der Spiele. „Games Wide Open“ („Offene Spiele“) lautet der Slogan, unter welchem die olympischen und paralympischen Wettbewerbe ausgetragen werden. Weiter gaben die Organisatoren bekannt, dass insgesamt 13 Millionen Karten für die beiden Veranstaltungen in den Verkauf gehen werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.