paragon stärkt Geschäftsleitung: Carsten Block wird CSO

DGAP-News: paragon GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Personalie
paragon stärkt Geschäftsleitung: Carsten Block wird CSO
31.05.2022 / 16:49
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

paragon stärkt Geschäftsleitung: Carsten Block wird CSO

Delbrück, 31. Mai 2022 – Die paragon GmbH & Co. KGaA [ISIN DE0005558696] stärkt ihre Geschäftsleitung und richtet ihre Führungsstrukturen auf das prognostizierte hohe Wachstum der nächsten Jahre aus.

Zum 1. Juni steigt Carsten Block zum Chief Sales Officer (CSO) und Mitglied der Geschäftsleitung auf. Bereits zum 1. April ist Dr. Martin Esser in die neu geschaffene Position als Chief Financial Officer (CFO) ins Topmanagement berufen worden. „Wir sind personell ganz und gar auf Wachstum eingestellt. Denn anders als viele klassische Automobilzulieferer verstehen wir uns als Technologieanbieter, setzen also auf unser in Jahrzehnten gewachsenes Branchennetzwerk und herausragende Innovationskraft“, sagte Klaus Dieter Frers, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung des persönlich haftenden Gesellschafters der paragon GmbH & Co. KGaA.

Carsten Block, der neue CSO, wechselte erst in diesem März zu paragon, nachdem er zuvor 18 Jahre beim Automobilzulieferer HELLA in Lippstadt (Westfalen) beschäftigt war, zuletzt als Vice President Sales im Geschäftsbereich Elektronik. Block, studierter Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur, hat den Vertrieb von der Pike auf in der Automotive-Branche gelernt. Seit 1. März war er „Head of Sales“ bei paragon. Martin Esser, der neue CFO, ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler. Er verantwortete bei paragon seit mehr als zwei Jahren die Bereiche Finanzen, Einkauf, IT & HR.

„paragon strebt an, die Geschäftsleitungsebene auf ‚C-Level‘ in nächster Zeit durch weitere erfahrene Persönlichkeiten auszubauen,“ sagte Klaus Dieter Frers. Der auslaufende Vertrag von Dr. Matthias Schöllmann, der als Managing Director das Automotive-Geschäft bei paragon leitete, ist nicht verlängert worden. Dr. Schöllmann hat in der Zwischenzeit das Unternehmen verlassen.

paragon befindet sich entgegen dem allgemeinen Branchentrend weiterhin im Aufschwung. Trotz der vom Ukraine-Krieg verursachten Produktionsunterbrechungen bei vielen europäischen Automobilherstellern war paragon ein sehr solides Auftaktquartal 2022 gelungen. Dem jüngsten Quartalsbericht zufolge steigerte paragon seinen Konzern-Umsatz um 6,3 % auf 41,7 Mio. Euro. Das Wachstum verdeutlicht den erfreulichen Trend in allen fünf Geschäftsbereichen; ein überdurchschnittliches Plus verzeichnete der Bereich Digitale Assistenz mit 16,0 % auf 2,7 Mio. Euro. Auch die Auftragsbücher für das laufende Geschäftsjahr sind gut gefüllt: Die Erwartung für dem Umsatz 2022 konkretisierte die Geschäftsleitung auf nunmehr 165 Mio. Euro und damit am oberen Rand der bisherigen Prognose. Dies würde einer Umsatzsteigerung ggü. dem Vorjahr um 12% entsprechen. Die EBITDA-Marge wird unverändert bei über 15% erwartet.

Über die paragon GmbH & Co. KGaA

Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Karosserie-Kinematik und Elektromobilität. Zum Portfolio des marktführenden Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeige-Systeme und Konnektivitätslösungen sowie akustische High-End-Systeme. Im Segment Mechanik entwickelt und produziert paragon aktive mobile Aerodynamiksysteme. Im schnell wachsenden automobilen Markt für Batteriesysteme agiert paragon nach dem Verkauf der Beteiligung Voltabox mit dem Geschäftsbereich Power nunmehr eigenständig.

Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon GmbH & Co. KGaA bzw. deren Tochtergesellschaften Standorte in Suhl (Thüringen), Landsberg am Lech und Nürnberg (Bayern), St. Georgen (Baden-Württemberg), Limbach (Saarland) sowie in Kunshan (China), Bengalore (Indien) und Oroslavje (Kroatien).

Mehr Informationen zu paragon finden Sie unter www.paragon.ag.

Ansprechpartner Kapitalmarkt & Presse

paragon GmbH & Co. KGaA

Mirko Wollrab
M: +49 172 830 3600
mirko.wollrab@corecoms.de
Corecoms Consulting GmbH & Co. KG
Goethestraße 29
60313 Frankfurt am Main


31.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

paragon GmbH & Co. KGaA

Bösendamm 11

33129 Delbrück

Deutschland

Telefon:

+49 (0)5250 97 62 - 0

Fax:

+49 (0)5250 97 62 - 60

E-Mail:

investor@paragon.ag

Internet:

www.paragon.ag

ISIN:

DE0005558696, DE000A2GSB86,

WKN:

555869, A2GSB8,

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1365429


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.