Pannen-Auftakt! Technik lässt Red Bull im Stich

Gastgeber Max Verstappen und sein Red-Bull-Team haben zum Auftakt des Großen Preises der Niederlande (das komplette Rennwochenende im SPORT1-Liveticker) kein gutes Bild abgegeben.

Weltmeister Verstappen rollte im ersten freien Training bereits nach nur sieben absolvierten Runden aus und meldete einen Getriebeschaden, sein Teamkollege Sergio Perez erlaubte sich einen Ausritt und fuhr als Siebter zudem der Spitze hinterher. (NEWS: Alles zur Formel 1)

In diese Lücke stieß Mercedes. George Russell war in 1:12,455 Minuten Schnellster am Freitagmittag, gut zwei Zehntel langsamer war Rekordweltmeister Lewis Hamilton als Zweiter.

Charles Leclerc, im WM-Klassement abgeschlagener Konkurrent Verstappens, wurde mit mehr als sechs Zehnteln Rückstand nur Sechster. (SERVICE: WM-Fahrerwertung)

Mick Schumacher knackt Teamkollege Magnussen

Mick Schumacher erlebte im Haas einen ordentlichen Auftakt und bewegte sich als Elfter in Reichweite der Top 10, er war zudem schneller als sein Teamkollege Kevin Magnussen. Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel lag als 15. gut zwei Sekunden hinter der Spitze.

Verstappen hat die vergangenen drei Rennen gewonnen, auch bei seinem Heimspiel in Zandvoort geht er als klarer Favorit ins Wochenende. Im WM-Klassement liegt er als Spitzenreiter 93 Punkte vor Teamkollege Perez, erster „echter“ Verfolger ist Leclerc mit schon 98 Punkten Rückstand. (SERVICE: F1-Rennkalender)