Panne bei FIFA 18: Torwart spielt für zwei Vereine

Im Storymodus darf man mit Alex Hunter auf Tore-Jagd gehen!

Da hat den Machern von FIFA 18 aber jemand einen Strich durch die Rechnung gemacht. 

Als Hersteller EA Sports an der Endfassung des beliebten Videospiels tüftelte, wechselte Torwart Mutab Sharahili die Seiten. 

Der saudi-arabische Keeper, der nicht zwingend zur höchsten Kategorie der Torhüter gezählt wird, ließ sich von seinem Stammklub Al-Nassr zu Al-Raed ausleihen.


Entsprechend erhielt er bei FIFA 18 eine Spielerkarte für seinen Klub. Das Problem: Das Leihgeschäft war nur von kurzer Dauer. Schon kurze Zeit später verschlug es Sharahili wieder zu seinem Heimatverein. 

Zu spät für die Macher von FIFA. In der Endversion konnten sie den Keeper nicht mehr aus dem Kader von Al-Raed entfernen. 


Die einzige Lösung: Sharahili erhielt einen zusätzliche Kaderplatz bei Al-Nassr. Damit ist der Torhüter der einzige amtierende Spieler bei FIFA 18, der für zwei Teams spielt.

Dieses Privileg war bislang nur Legenden vorbehalten, die ihre Karriere schon beendet haben. 

Zumindest in der virtuellen Gaming-Welt darf sich Sharahili jetzt auch zu den ganz Großen der Branche zählen.