Pamela Reif: „Jeder ist irgendwann nicht mehr so ganz im Trend"

·Lesedauer: 1 Min.
Pamela Reif credit:Bang Showbiz
Pamela Reif credit:Bang Showbiz

Pamela Reif sieht ihre Karriere als Fitness-Influencerin ganz realistisch.

Seit Jahren ist die Karlsruherin erfolgreich auf Social Media unterwegs und hat mittlerweile bereits über acht Millionen Instagram-Follower. Dieselbe Anzahl an Usern folgt der brünetten Schönheit auf Youtube, wo sie regelmäßig Trainingsvideos hochlädt. Trotzdem macht sich Pamela auch Gedanken darüber, was passiert, falls sie einmal weniger populär sein sollte. „Jeder ist irgendwann nicht mehr so ganz im Trend", erklärt sie ganz offen im Interview mit ‚Promiflash‘.

Die 25-Jährige wünscht sich, dass sie in diesem Falle „fein“ damit sei und gelassen damit umgehen könne. Statt verzweifelt weiter an ihrer Influencer-Karriere zu basteln, würde sie dann lieber nach vorne blicken. „Ich glaube, für meinen eigenen Seelenfrieden wäre es dann am besten, wenn ich einfach guten Gewissens damit aufhöre. Aber ich hoffe natürlich, dass es noch so weiter geht", stellt Pamela klar.

Und wie sieht ihr Plan B aus? „Also im Idealfall würde ich meinen aktuellen Beruf noch weitermachen und dann wäre vielleicht ein bisschen mehr Familienalltag angesagt", verrät die Kochbuch-Autorin. Im Moment habe sie aufgrund ihres Arbeitspensums aber gar keine Zeit dazu, eine Familie zu gründen und ein neues Lebenskapitel aufzuschlagen. „Ich hoffe, wenn das eine endet, dass ich dann das andere in den Fokus stellen kann. Mal schauen, ob das so hinhaut“, fügt der Social Media-Star hinzu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.