Pamela Anderson, 50, zieht für „King Kong“-Titelblatt blank

Pamela Anderson bewies, dass sie auch mit 50 noch immer eine beneidenswerte Figur hat, als sie splitterfasernackt für die Zeitschrift King Kong posierte.

Die zweifache Mutter, deren Körper aussieht, als hätte er sich seit ihren Baywatch-Zeiten überhaupt nicht verändert, ließ sich mit dem ukrainischen Balletttänzer und Model, Sergei Polunin, für eine heiße Fotoserie ablichten.

Die Fotos mit dem Titel „The Bad Boy of Ballet & The Bombshell“ wurden in London auf der Straße aufgenommen. Pam präsentiert im Evakostüm stolz ihren makellosen Körper, während sie sich mit Sergei in heiße Posen wirft.

Pammy stellt auf dem Titelblatt der Zeitschrift King Kong stolz ihre Bombenfigur zur Schau. Bild: Instagram/kingkongmagazine, David LaChapelle

Die Aufnahmen zeigen Pammy, die auf ihrem Rücken liegt und sich nur mit einem Fächer bedeckt. In einer anderen heißen Pose leckt Sergei Pammys Dekolleté, während sie aus einem Mantel schlüpft, unter dem sie völlig nackt ist.

Pammy posierte in der Vergangenheit bereits für den Playboy. Die neuen Bilder, die vom Starfotografen David LaChapelle aufgenommen wurden, zeigen, dass sie es immer noch drauf hat.


– Küss mich schnell • „David [LaChapelle] ist mein #soulmate. Wir treiben einander in kreativer Hinsicht an. Es ist schwer vorstellbar, dass man uns noch weiter antreiben kann, aber das ist der Grund, weshalb wir uns schon so lange lieben: es wird ständig intensiver“ .@pamelaanderson über die Zusammenarbeit mit #iconic #DavidLachapelle für das #kingkongmagazine #sergeipolunin #pamelaanderson

Pamela verrät, dass sie einen sehr entspannten Zugang zum Älter-Werden hat.

„Ich denke, ein Teil davon ist Veranlagung. Ich habe Glück und ich mache ab und zu Pilates, gehe mit meinen Hunden spazieren. Ich bin sehr aktiv, aber ich gehe nicht ins Fitnessstudio oder so“, erzählte sie im Vorjahr Harpers Bazaar.

Pam ist mit 50 in Bestform. Bild: Instagram/kingkongmagazine

Pam, die mit ihrem Ex-Mann Tommy Lee zwei Söhne hat – Brandon, 19, und Dylan, 18 –, gesteht, dass Älter-Werden für sie „nichts Furchtbares ist“ – man ist so alt, wie man sich fühlt.

„Wissen Sie, ich finde, gute Beziehungen zu haben und sich mit positiven Menschen zu umgeben, Menschen, die dich als Person wirklich akzeptieren, ist motivierend und hält jung“, sagte sie.

„Man altert, wenn man sich wegen seines Lebens Stress oder Sorgen macht, eifersüchtig, wütend oder verbittert ist.“