Palmeiras-Boss behauptet: Barcelona will Yerry Mina bereits im Januar

Macht Barca nur wenige Tage nach dem Coutinho-Deal wieder Nägel mit Köpfen. Medienberichten zufolge steht Yerry Mina kurz vor einem Wechsel.

Der spanische Pokalsieger FC Barcelona möchte Innenverteidiger Yerry Mina im Januar verpflichten. Dies behauptet Sportdirektor Alexandre Mattos von Minas aktuellem Klub Palmeiras.

Die Katalanen, so heißt es seit geraumer Zeit, sicherten sich bereits ein Vorkaufsrecht auf Mina. Im Sommer können sie den kolumbianischen Nationalspieler (neun Einsätze, drei Tore) für neun Millionen Euro Ablöse verpflichten. Weil es in der Defensive durch einige Verletzungen personell eng wird und zudem Routinier Javier Mascherano vor dem Absprung steht, soll nun der Mina-Kauf vorgezogen werden. Schon vor Wochen war über einen Winter-Wechsel Minas nach Spanien berichtet worden.

Auch der BVB soll Interesse an Yerry Mina haben

Palmeiras-Boss Mattos sagte: "Es ist zutreffend, dass Barcelona ein Angebot für Mina abgegeben hat. Es stimmt aber auch, dass Palmeiras den Spieler halten möchte. Wir warten auf seine Rückkehr nach Sao Paulo und dann werden wir uns unterhalten."

Der 23-Jährige spielt seit 2016 für Palmeiras und steht dort noch bis 2020 unter Vertrag. Sein Berater hatte kürzlich verraten, auch Bundesligist Borussia Dortmund zeige Interesse an seinem Schützling. Womöglich war dies aber nur ein Manöver, um Barca aus der Reserve zu locken und einen Transfer bereits im Winter zu forcieren.

Für einen Abgang bereits während dieses Transferfensters fordert Palmeiras angeblich zwölf Millionen Euro. Mattos erklärte: "Falls Palmeiras mit einem Szenario einverstanden ist, dann darf er vorzeitig gehen. Andernfalls wird er bei uns bleiben."