Royals: Jetzt ist klar, wer Meghan Markle zum Altar führt

Carly Ledbetter
Prinz Harry wird seine Meghan am Altar in Empfang nehmen. Der Brautvater wird sie hereinführen.
  • Das britische Königshaus hat neue Details zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle bekanntgegeben.
  • Jetzt ist auch klar, wer die Braut zum Altar führen wird.

Eine der brennendsten Fragen zur Royal-Hochzeit ist endlich beantwortet:

Meghan Markles Vater, Thomas Markle, wird die ehemalige “Suits”-Schauspielerin am 19. Mai zum Altar führen, in die Arme ihres Verlobten Prinz Harry.

Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, Markles Mutter Doria Ragland könnte diese Aufgabe übernehmen.

Mutter und Tochter fahren mit dem Auto zu Schloss Windsor

Das Sekretariat des Prinzen bestätigte die Nachricht am Freitag in einer Mitteilung, die weitere Details zur anstehenden Hochzeit enthielt:

“Beide Eltern der Braut werden bei der Hochzeit eine wichtige Rolle spielen”, heißt es da. Und weiter:

“Am Morgen der Hochzeit wird Frau Ragland mit Frau Markle mit dem Auto zum Schloss Windsor fahren. Herr Markle wird seine Tochter in der St. George’s Kapelle zum Altar führen. Frau Merkle freut sich sehr, ihre Eltern bei diesem wichtigen und schönen Ereignis an ihrer Seite zu haben.”

Der Brautvater hat den Bräutigam bislang nicht getroffen

Das Pressebüro fügte hinzu, dass Meghan Markles Eltern eine Woche vor der Hochzeit anreisen werden, um den Rest der Königsfamilie zu treffen und kennenzulernen, darunter Queen Elizabeth II, deren Ehemann Philip (Duke of Edinburgh), Prinz Charles (Prinz von Wales) und dessen Frau Camilla (Herzogin von Cornwall) sowie William und Kate (Herzog und die Herzogin von Cambridge).

Während die Brautmutter Prinz Harry schon kennt, wird der Brautvater ihn zum ersten Mal persönlich treffen. Markle hatte allerdings kurz nach ihrer Verlobung gesagt, dass ihr Vater und ihr Verlobter schon miteinander telefoniert hätten.

Lady Dis Schwester wird während des Gottesdienstes sprechen

Prinz Harry wird ebenfalls Mitglieder der Familie seiner verstorbenen Mutter an den Feierlichkeiten beteiligen.

Alle drei Geschwister der 1997...

Weiterlesen auf HuffPost