Pacifico Renewables Yield AG sichert operativen 7,6 MW Solarpark per Sacheinlage und gewinnt erfahrenen Projektentwickler als strategischen Aktionär

·Lesedauer: 7 Min.

DGAP-News: Pacifico Renewables Yield AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Prognoseänderung
02.07.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

Pacifico Renewables Yield AG sichert operativen 7,6 MW Solarpark per Sacheinlage und gewinnt erfahrenen Projektentwickler als strategischen Aktionär

- 7,6 MW Solarpark in Deutschland mit 12 Jahren EEG-Vergütung gesichert

- Portfolio wächst um weitere 8 % auf 104 MW

- Pioniere der deutschen Solarindustrie werden strategische Aktionäre

- Langfristige Zusammenarbeit geplant - weitere Partnerschaft mit Projektentwickler

- Anhebung der Prognose für das Geschäftsjahr 2021


Grünwald, 2. Juli 2021 - Die Pacifico Renewables Yield AG (ISIN: DE000A2YN371) (die "Gesellschaft"), ein unabhängiger Produzent von Strom aus erneuerbaren Quellen, hat die Durchführung einer Sachkapitalerhöhung unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals bekanntgegeben. Die Gesellschaft strebt durch die Einbringung der Sacheinlage den Erwerb eines operativen Solarparks in Brandenburg mit einer installierten Gesamtleistung von 7,6 MW an. Der in Voßberg bei Letschin in Brandenburg befindliche Solarpark besteht aus zwei Bauabschnitten, welche 2012 und 2013 in Betrieb genommen wurden. Die Gesellschaft kann für einen Zeitraum von 12 Jahren von einer gesetzlich garantierten Einspeisevergütung profitieren, mit einem wirtschaftlichen Übergang zum 1. Januar 2021. Dem bisherigen Eigentümer wird eine Rückkaufoption zum 31. Dezember 2032 gewährt, die bei der Bewertung berücksichtigt wurde und dem Zeitpunkt des Endes der EEG-Einspeisevergütung des größeren Bauabschnitts entspricht. Gewichtet nach der erwarteten Produktion der beiden Bauabschnitte werden Nettoerlöse in Höhe von ca. 0,13 € pro kWh erwartet. Die erwartete jährliche Stromproduktion der gesamten Anlage liegt bei ca. 7,6 GWh. Es werden jährliche Umsatzerlöse in Höhe von ca. 0,9 Mio. € erwartet.

Für die Einbringung der Sacheinlage in die Gesellschaft werden 73.000 neue Aktien zu einem Ausgabebetrag von 34,77 € pro Aktie ausgegeben.

Damit soll das Portfolio der Gesellschaft auf 104 MW anwachsen. Zusammen mit dem Erwerb eines schlüsselfertigen 15,6 MW Windprojekts in Deutschland im ersten Quartal 2021 konnte die Gesellschaft ihr Portfolio damit seit Jahresbeginn um 29 % ausbauen.

Dr. Martin Siddiqui, Co-CEO: "Mit dieser Transaktion führen wir unseren kontinuierlichen Wachstumspfad fort und bauen unser Portfolio in unserem Heimatmarkt Deutschland auf nun 73 MW weiter aus. Die Rückkaufoption mit Ende der Einspeisevergütung gibt dem Solarpark ein maximal stabiles und prognostizierbares Profil, da wir ausschließlich EEG-vergütete Erträge erwirtschaften werden. Mit der Durchführung der Transaktion durch eine Sachkapitalerhöhung haben wir uns erstmals dieses auch für die Zukunft interessanten Instruments bedient und erneut demonstriert, dass wir unser Wachstum effizient und zielgerichtet finanzieren können."

Strategischer Aktionär und langfristiger Partner für die Projektentwicklung gewonnen

Hinter der einbringenden Gesellschaft stehen Markus und Andreas Wirth, die beiden geschäftsführenden Gesellschafter der WIRTH GRUPPE. Die Wirth-Brüder haben gemeinsam mit ihrem Team international Solaranlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 2 GW, sowie große Batteriespeicheranlagen entwickelt und gebaut. Mit ihnen gewinnt die Gesellschaft zwei Pioniere der deutschen Solarindustrie als strategische Aktionäre[1]. Im Zuge der Transaktion haben die Wirth-Brüder sich zu einem zweijährigen Lock-Up der Aktien verpflichtet[2] und eine Absichtserklärung über eine langfristige Partnerschaft abgegeben. Durch die Entwicklungstätigkeit der WIRTH GRUPPE, aber auch das Bestandsportfolio der Brüder Wirth, soll der Gesellschaft die Möglichkeit geboten werden, ihr Portfolio durch den Erwerb baureifer und operativer Solaranlagen im In- und Ausland weiter auszubauen.

Andreas Wirth, geschäftsführender Gesellschafter der WIRTH GRUPPE: "Die Einbringung eines von uns entwickelten Solarparks macht uns nicht nur zu Aktionären der Pacifico Renewables Yield AG, sondern soll auch der Beginn einer langfristigen Partnerschaft sein. Wir sind überzeugt davon, dass die Pacifico Renewables Yield AG großes Potenzial hat und sich unsere Entwicklungsfähigkeiten gut mit der Kapitalmarktkompetenz der Pacifico Renewables Yield AG ergänzen. Die Zusammenarbeit mit der Pacifico Renewables Yield AG wird uns dabei helfen, unsere Entwicklungstätigkeiten durch den standardisierten Verkaufsprozess baureifer Solaranlagen zu beschleunigen und gleichzeitig der Pacifico Renewables Yield AG weitere Wachstumsmöglichkeiten bieten."

Christoph Strasser, Co-CEO: "Die dritte Partnerschaft mit einem Projektentwickler ist für uns eine große Chance für die Zukunft. Die Partnerschaft mit den Gesellschaftern der WIRTH GRUPPE - Pioniere der deutschen Solarindustrie - empfinden wir als Auszeichnung für unser Geschäftsmodell. Markus und Andreas Wirth bringen jahrelange Erfahrung in unserer Industrie und große Ambitionen für die Zukunft mit, wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit."

Anhebung der Prognose für das Gesamtjahr 2021

Die Gesellschaft hebt anlässlich der Transaktion ihre Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021 auf 18,6 Mio. € bis 20,0 Mio. € und die erwartete Stromproduktion auf 116,0 GWh bis 128,0 GWh an.

Über die Pacifico Renewables Yield AG

Die Pacifico Renewables Yield AG ist ein im Freiverkehr der Düsseldorfer Börse und deren Qualitätssegment mit zusätzlichen Anforderungen (Primärmarkt) (ISIN: DE000A2YN371) notierter unabhängiger Energieerzeuger mit dem Ziel, ein kontinuierlich wachsendes Portfolio aus Anlagen zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen aufzubauen. Durch über Europa verteilte operative Solar- und Windparks bietet die Gesellschaft ein klares und diversifiziertes Profil mit stabilen und prognostizierbaren Erträgen.

Über die WIRTH GRUPPE

Die WIRTH GRUPPE wurde im Jahr 1997 gegründet und investiert schwerpunktmäßig in erneuerbare Energien im In- und Ausland, Immobilienportfolios sowie weitere strategische Beteiligungen.

Rechtlicher Hinweis

Nicht zur Verbreitung oder Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien und Besitzungen), Kanada, Japan oder Australien oder sonstigen Ländern, in denen eine solche Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte. Die Verbreitung dieser Veröffentlichung kann in manchen Ländern rechtlichen Beschränkungen unterliegen und jeder, der im Besitz dieses Dokuments oder der darin in Bezug genommenen Informationen ist, sollte sich über solche Beschränkungen informieren und diese einhalten. Eine Nichteinhaltung solcher Beschränkungen kann eine Verletzung kapitalmarktrechtlicher Gesetze solcher Länder darstellen.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren der Pacifico Renewables Yield AG oder einer ihrer Tochtergesellschaften dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Geschäftslage, Ertragslage und Ergebnisse der Pacifico Renewables Yield AG enthalten ("zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete Aussagen sind an Begriffen wie "glauben", "schätzen", "antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der Pacifico Renewables Yield AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen und Ereignissen abweichen können. Hierin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Garantien für zukünftige Leistungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse erzielt werden oder nicht. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen besitzen nur am Tag dieser Veröffentlichung Gültigkeit. Wir werden die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch spätere Ereignisse oder Umstände reflektieren oder Ungenauigkeiten, die sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände ergeben, korrigieren, und übernehmen hierzu auch keine entsprechende Verpflichtung. Wir übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.[1] Mittelbar über die Andreas & Markus Wirth Solaranlagen GmbH & Co. KG

[2] Über die einbringende Gesellschaft, die Andreas & Markus Wirth Solaranlagen GmbH & Co. KG.


02.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Pacifico Renewables Yield AG

Bavariafilmplatz 7, Gebäude 49

82031 Grünwald

Deutschland

E-Mail:

ir@pacifico-renewables.com

Internet:

www.pacifico-renewables.com

ISIN:

DE000A2YN371

WKN:

A2YN37

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1214634


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.