Paartherapeuten: Wenn ihr über diese 7 Dinge streitet, ruft den Scheidungsanwalt

Brittany Wong
Das sicherste Anzeichen für einen Trennung, ist, wenn ein Paar aufhört zu streiten. 
  • Vor einer Trennung häufen sich in einer Beziehung oft die Streitereien
  • Paartherapeuten haben uns verraten, über was Paare vor einem Beziehungsende besonders häufig streiten

Keine Trennung ist wie die andere – aber die Streitereien, die Paare auf dem Weg dahin haben, ähneln sich.

Paar- und Ehetherapeuten verraten sieben Dinge, über die sich viele Paare  streiten, bevor sie ihre Beziehung beenden.

1 . Der “Es fühlt sich an, als wären wir nur Mitbewohner”-Streit

Eine Ehe kann nicht nur von Geburtstagssex leben: Auch wenn für viele Sex nicht an erster Stelle steht, ist es doch einer der wichtigsten Punkte für eine zufriedenstellende Beziehung.

Wenn der Sex also auf die hintere Herdplatte geschoben wird, ist der “Es fühlt sich an, als wären wir nur Mitbewohner”-Streit nicht weit entfernt, sagt Sari Cooper, Therapeutin aus New York und Moderatorin der Web-Show “Sex Esteem”.

“Der Partner, der sich beschwert, lässt die andere Person wissen, dass die erotische Spannung verdampft ist und dass der fehlende sexuelle Kontakt nicht mehr akzeptabel ist”, erklärt sie. “Wenn der zuhörende Partner nicht bereit ist, zusammen daran zu arbeiten, die erotische Verbindung zu erneuern, kann es gut sein, dass die Beziehung auf das Ende zusteuert.”

2. Der “Wir hätten niemals zusammen kommen sollen”-Streit

Paare in einer gesunden Beziehung erinnern sich normalerweise gerne an die Anfänge ihrer Beziehung. Wenn du eher dazu neigst die negativen Erinnerungen auszugraben (“Hey, erinnerst du dich an das eine Mal, als wir zwei Monate zusammen waren, und du vergessen hast, mich vom Flughafen abzuholen?”) ist das kein gutes Zeichen für eure Zukunft, sagt Kari Carroll, Ehe- und Familientherapeutin aus Portland.

“Wenn die positiven Erinnerungen verblassen, ist das ein Zeichen, dass die Partner sich auf der emotionalen Ebene voneinander distanzieren”, erklärt sie. “Sie schreiben die Vergangenheit um und überzeugen sich damit...

Weiterlesen auf HuffPost