Ozzy Osbourne ist begeistert über Kollaboration mit Robert Trujillo

·Lesedauer: 1 Min.
Ozzy Osbourne credit:Bang Showbiz
Ozzy Osbourne credit:Bang Showbiz

Ozzy Osbourne freut sich darüber, dass sein früherer Bassist Robert Trujillo auf seinem neuen Soloalbum zu hören ist.

2003 löste Trujillo Jason Newsted als Bassist von Metallica ab, doch davor war der Rocker in den 1990er Jahren mit Ozzy auf Tour. Für sein neues Album hat sich der Black Sabbath-Star nun mit seinem alten Kollegen zusammengetan. Denn auch nach all den Jahren sind die beiden Musiker gut befreundet. Im Gespräch mit dem ‚Metal Hammer‘-Magazin verrät der ‚Paranoid‘-Hitmacher, dass ihn Trujillo im Gegensatz zu anderen Ex-Bandkollegen nie im Stich gelassen habe. So organisierte der 57-Jährige sogar einen Ersatz für Ozzy, als er sich dazu entschied, sich den ‚Nothing Else Matters‘-Interpreten anzuschließen.

„Rob war schon immer ein guter Freund von mir. Er ist ein großartiger Bassist und ein großartiger Typ; er ist der einzige Kerl, der die Dinge richtig gemacht hat, als [er die Band verließ]. Ich bitte die Jungs, die mit mir spielen, immer darum, mich nicht in der Sch**** sitzen zu lassen, sondern mir Zeit zu geben, einen Ersatz zu besorgen. Wenn sie ein anderes Angebot bekommen und weiterziehen wollen, dann ist das in Ordnung“, erläutert der Musiker. „Rob ist der einzige Typ, der es richtig gemacht hat. Ich bin wirklich froh, dass wir ihn auch auf dem neuen Album haben." Neben Trujillo werden auch Eric Clapton, Jeff Beck und Ozzys Black Sabbath-Kollege Tony Iommi auf der kommenden Platte zu hören sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.