Overtime-Wahnsinn! Knights drehen verrücktes Spiel

Die Knights (in schwarz-weiß) drehten in der Overtime das Spiel

15 Touchdowns in einem Spiel! Zwischen den Memphis Tigers und den UFC Knights ereignete sich ein wahres Offensiv-Festival (College Football LIVE im TV auf SPORT1, auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Nach dem ersten Viertel lagen die Knights bereits mit 17:7 in Führung, doch kurz danach wendete sich das Blatt. Drei Touchdowns und ein Field Goal aufseiten der Tigers brachte das Team aus Tennessee zurück in die Erfolgsspur. Fast jeder Drive endete mit Punkten.

Mit einer 31:24-Führung für die Tigers ging es in die Pause. Nach der Halbzeit drehte sich das Spiel weider in die andere Richtung. Drei weitere Touchdowns von den Knights brachten das Team aus Florida wieder in Führung.


Zweite Overtime bringt Entscheidung

Nachdem die Tigers im letzten Viertel wieder zurückschlugen stand am Ende der regulären Spielzeit ein 48:48-Unentschieden.

Das Spiel musste in der Overtime entschieden werden. Nach jeweils einem Touchdown auf beiden Seiten musste die zweite Overtime die Entscheidung bringen. Nach einem Touchdown von den Knights kamen die Tigers wieder in Ballbesitz. 

Das Team aus Tennessee kassierte anschließend eine Interception, damit war das Spiel beendet. Die UFC Knights siegte gegen die Memphis Tigers mit 62:55.

Überragender Spieler bei den Tigers war Wide Receiver Anthony Miller mit drei Touchdowns, bei den Knights fingen Tre'Quan Smith und Dredrick Snelson je zwei Touchdown-Pässe.

Auch die Quarterbacks zeigten tolle Leistungen. Memphis-Spielmacher Riley Ferguson warf für 471 Yards und konnte vier Touchdown-Pässe für sich verbuchen. Knichts-Quarterback McKenzie Milton warf für 494 Yards. Außerdem schaffte er fünf Touchdown-Pässe.

Mit dem Sieg gegen Memphis sicherten sich die Knights den Sieg in der AAC. Dies gelang den Knights in den letzten fünf Jahren bereits drei Mal.