Ottmar Hitzfeld über Dortmunder Talfahrt: Bosz muss sich was einfallen lassen

Borussia Dortmund ist mit dem Unentschieden gegen Nikosia weiter in die Kritik geraten. Ottmar Hitzfeld hat jedoch kein Verständnis für Systemkritik.

Ottmar Hitzfeld hat für die Systemkritik an Peter Bosz nur bedingt Verständnis. Der frühere Trainer räumte allerdings auch ein, dass sich der Coach von Borussia Dortmund etwas einfallen lassen muss.

"An Boszs Philosophie darf kein Zweifel aufkommen", stellte Hitzfeld im kicker klar. Gleichwohl müsse sich der Niederländer Gedanken machen. "Bosz wird sich sicher etwas einfallen lassen, um die Defensive zu ordnen und zu stärken. Ich bin sehr gespannt auf seine Lösungen", sagte der 68-Jährige.

Der BVB hat wettbewerbsübergreifend nur eines seiner vergangenen sechs Spiele gewonnen. In der Champions League droht nach dem 1:1 gegen Nikosia sogar das Verpassen der Europa League. In der Bundesliga verloren die Borussen am letzten Spieltag die Tabellenführung.

Trotzdem sieht Hitzfeld die Situation der Dortmunder, die am Samstag den FC Bayern empfangen , nicht so dramatisch. "Mit einem Sieg können sich die Borussen wieder auf Platz eins hieven und dieses kleine Tief, diesen Negativtrend - es ist für mich keine Krise - stoppen", so der Mann aus Lörrach.