Oscars 2018 à la Disney: So bezaubernd waren die Oscar-Bühnenbilder

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung war alles extravagant – so auch die verschiedenen Bühnenbilder der Show. Viele Zuschauer wurden von ihnen an das Winter-Wunderland aus dem Disneyfilm „Die Eiskönigin“ erinnert.

Die beeindruckenden Showbühnenbilder für die Oscars 2018 entwarf Designer Derek McLane. (Bild: Getty Images)

Viele Fans der Oscar-Preisverleihung fühlten sich wie in dem Disney-Kultfilm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, als sie die aufwendig inszenierten Showbühnenbilder der Gala im Dolby Theatre in Los Angeles im Fernsehen sahen.


„Live-Aufnahmen von der #Oscar-Bühnen-Baustelle.“

Die Oscarbühne 2018 erinnerte an den Disneyfilm „Die Eiskönigin“. (Bild: AP Photo)

Um diesen Eindruck noch zu verstärken erschien gleich zu Beginn die britische Schauspielerin Helen Mirren („Die Queen“) in einem weißen Glitzerkleid auf der Bühne und sah dabei aus wie eine reale Version von Disneys Eiskönigin Elsa.

Helen Mirren sah bei den Oscars 2018 wie Elza aus „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ aus. (Bild: AP Photo)

Als „The Help“-Star Viola Davis ihrem Kollegen Sam Rockwell den Oscar als bester Nebendarsteller („Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“) überreichte, ähnelte die Oscarbühne mit ihren riesigen Kronleuchtern und einer majestätischen Treppe einer Szene aus dem Disneyfilm „Die Schöne und das Biest“.

Schauspielerin Viola Davis auf der Oscarbühne, die wie aus dem Film „Die Schöne und das Biest“ wirkte. (Bild: AP Photo)

Die Skizzen der Bühnensets waren in diesem Jahr so schön, dass viele Oscar-Fans dem Designer Derek McLane für seine Meisterleistung einen Oscar überreichen wollen würden. Viele lobten die herausragende Arbeit, die etwa 3.250 Stunden in Anspruch nahm.


„Der Oscar-Bühnendesigner verdient einen Preis“

Der österreichische Kristallglashersteller Swarovksi sorgte für den diesjährigen Wow-Effekt bei den Oscars: Stolze 45 Millionen Kristalle hatte der Designer Derek McLane für die Bühnenbilder verarbeitet.


Für noch mehr Glamour setzte McLane weitere 243.000 Swarovski-Kristalle für schwebenden Oscar-Statuen, diverse Vorhänge und Logen der Gala ein.