Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG)

Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Vita 34 AG Unternehmen: Vita 34 AG ISIN: DE000A0BL849 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 29.08.2022 Kursziel: 10,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Tim Kruse, CFA Feedback Hamburger Investorentag (HIT): H1 durch IFRS-15- Auswirkungen belastet Vita 34 hat sich letzte Woche auf dem Hamburger Investorentag (HIT) mit dem CEO Jakub Baran und dem neuen CFO Dirk Plaga präsentiert. Die wesentlichen Punkte aus den Diskussionen mit den Investoren waren die folgenden. Auswirkungen IFRS 15: Im Zuge des Jahresabschlusses 2021 musste der Teilkonzern PBKM die bisherige Umsatzerfassung sowohl für die Vergangenheit als auch für das laufende Geschäftsjahr anpassen. Nach Auffassung der Wirtschaftsprüfer stehen die bisherigen Kündigungsrechte oder nicht ausreichend hohe Vertragsstrafen einer vorzeitigen Umsatzerfassung langlaufender Verträge entgegen. PBKM hat insbesondere in Polen bislang eine vorzeitige Erfassung der Erlöse anhand von auf Kundendaten beruhenden Kündigungswahrscheinlichkeiten vorgenommen. Der Gesamtjahreseffekt dieser unterschiedlichen Erfassung beläuft sich nach Aussagen des Managements auf ca. 9 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2022. Die derzeitige Guidance des Unternehmens beinhaltet die Annahme, dass sich der aktuell laufende Dialog mit PwC bezüglich der Erlösrealisierung in Q3 zu Gunsten der Auslegung von PBKM entwickelt und der Effekt daher nur in der ersten Jahreshälfte voll wirken wird. Integration PBKM: Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen läuft schleppender als ursprünglich erwartet. Dies liegt einerseits an vorher nicht identifizierten Themenkomplexen wie dem Sachverhalt zu IFRS 15, die Managementkapazitäten binden. Andererseits hat sich nach Aussagen des Unternehmens erst im Laufe der Integration der Teilkonzerne herausgestellt, dass der Investitionsstau bei Vita 34 deutlich größer ist, als bislang antizipiert. So wird es für eine weitergehende Integration zum Heben von Synergien notwendig sein, aufgestaute Investitionen in die IT-Infrastruktur bei Vita 34 durchzuführen. Kurz- und mittelfristiger Ausblick: Das erste Halbjahr dürfte aufgrund der oben beschriebenen Effekte der veränderten Umsatzrealisierung deutlich negativ ausfallen (MONe: EBITDA H1/22: -2,7 Mio. Euro). Sofern die Einigung mit PwC zu Gunsten von PBMK ausfällt, dürfte sich das Bild in H2 deutlich aufhellen und das Erreichen der Guidance ermöglichen (Umsatz: 68-75 Mio. Euro, EBITDA: -2 bis 1 Mio. Euro). Auf Basis der Aussagen des Managements zu den laufenden Verhandlungen halten wir weiterhin das untere Ende der Guidance für erreichbar. Aufgrund der beschriebenen Herausforderungen bei der Integration der beiden Unternehmen sowie der durch den Ukraine-Krieg und die Inflation gedämpften Konsumstimmung sehen wir die Wachstumsaussichten jedoch deutlich eingetrübt. Entsprechend haben wir unsere Umsatz- und Ergebniserwartungen für 2023 ff. signifikant reduziert. Fazit: Das kombinierte Unternehmen hat nach unserer Auffassung weiterhin das Potenzial, in einem attraktiven Nischenmarkt in Europa eine marktbeherrschende Stellung mit entsprechenden Ertragsaussichten einzunehmen. Die aktuelle Phase stellt für Vita 34 in mehrerlei Hinsicht eine Herausforderung dar. Das Rating „Halten“ wird mit einem neuen Kursziel von 10,00 Euro (zuvor: 13,00 Euro) bestätigt. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25211.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.