Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG)

Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Vita 34 AG Unternehmen: Vita 34 AG ISIN: DE000A0BL849 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 18.05.2018 Kursziel: 15,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann Vita 34 setzt erste Schritte zu Erreichung der Mittelfristziele erfolgreich um Vita 34 hat gestern die Einführung eines Einstiegspreismodells sowie die Umsetzung erster Kostensenkungsmaßnahmen angekündigt. Produkteinführung mit neuer Preisstruktur: Das neue Produkt („VitaPur“) richtet sich mit einer neuen Preisstruktur (geringerer Einstandspreis für die Einlagerung mit höherer wiederkehrender Jahresgebühr) speziell an preissensible Kunden und soll dazu beitragen, die Marktdurchdringung in den Kernmärkten der DACH-Region weiter zu erhöhen. Vor der Übernahme des preisaggressiven Wettbewerbers Seracell gingen von den historisch durchschnittlich rund 8.000 Neukunden p.a. etwa 5.000 in Seracells Kundenbestand über und nur ca. 3.000 zu Vita 34. Um auch die preissensiblen Kunden zu erreichen, war es u.E. zwingend notwendig, ein Produkt mit geringerer finanzieller Hürde einzuführen. So liegt bspw. der Einstandspreis des neuen Produkts VitaPur bei 990 Euro, wohingegen das Produkt VitaPlus einmalig 1.990 Euro kosten. Wir gehen im wichtigen deutschen Markt nun davon aus, dass es Vita 34 mit dem neuen Produkt „VitaPur“ gelingt, bis 2021 die 8.000 Neukunden p.a. vollständig für sich zu gewinnen. Genehmigung der verlängerten Transportzeit erteilt: Darüber hinaus wurde der Antrag auf Verlängerung der maximal zulässigen Transportdauer frisch entnommenen Nabelschnurbluts vom Paul-Ehrliche-Institut genehmigt. Die maximal zulässige Zeitspanne zwischen Entnahme und Einlagerung von Nabenschnurblut hat sich damit von bisher 48 Stunden auf 72 Stunden erhöht. Vita 34 kann in Zukunft durch die verlängerte Transportzeit den Versand- und Herstellungsprozess insgesamt kosteneffizienter strukturieren, da keine aufwendigen Zusatzuntersuchungen der Nabelschnurpräparate bei Überschreitung der 48 Stunden-Frist mehr nötig sind. Bewertungsmodell angepasst: Wir hatten bereits auf die geplante Produkteinführung sowie das Genehmigungsverfahren zur Verlängerung der Transportzeit hingewiesen, jedoch unsere Prognosen bis zur tatsächlichen Einführung bzw. Genehmigung noch nicht angepasst. Da der Vorstand für das laufende Jahr aufgrund von Ramp-up-Effekten nur geringe Umsatzund Ergebniseffekte erwartet, lassen wir unsere Prognosen für 2018 unverändert. In der mittel- und langfristigen Planung haben wir nun eine Kostenersparnis im niedrigen einstelligen Prozentbereich (MONe: rund 0,5 Mio. Euro p.a.) berücksichtigt, sodass Vita 34 durch die getroffenen Maßnahmen dem mittelfristigen Ziel eines EBITDA in 2021 von 10,0 Mio. Euro näher kommt (MONe EBITDA 2021: 7,3 Mio. Euro vs. zuvor: 6,8 Mio. Euro). Weiteren positiven Newsflow erwarten wir in den nächsten Monaten insbesondere durch zusätzliche Kostenoptimierungsprogramme. Fazit: Vita 34 setzt erfolgreich erste Maßnahmen zur weiteren Marktdurchdringung in der DACH-Region und Kostenreduzierung um. Neue Impulse für die Aktie dürfte u.a. die Fortsetzung der Buy-and-Build-Strategie liefern. Nach Anhebung unserer Prognosen erhöhen wir unser Kursziel auf 15,00 Euro (zuvor: 14,30 Euro) und bestätigen damit unser Rating „Halten“. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16501.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.