Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG Unternehmen: UniDevice AG ISIN: DE000A11QLU3 Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 4,60 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann Wachstumsdynamik im Corona-Jahr beibehalten; Umsatzerlöse: +12,9 %, EBIT: +47,2 %; Weiteres Wachstum erwartet, Kursziel auf 4,60 EUR angehoben Wie auch schon in 2019 hat die UniDevice AG im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 ein Umsatzwachstum in Höhe von 12,9 % erreicht und mit 404,81 Mio. EUR (VJ. 358,53 Mio. EUR) die Umsatzmarke von 400 Mio. EUR erstmals überschritten. Diese Entwicklung ist dabei besonders vor dem Hintergrund der Corona-Krise bemerkenswert, die global zu einem Rückgang der Smartphone-Verkäufe geführt hatte. Bei der UniDevice AG wurde dabei lediglich im März 2020 ein Nachfragerückgang verzeichnet, welcher jedoch vom starken Umsatzwachstum der nachfolgenden Monate ausgeglichen wurde. Auf Ergebnisebene setzte sich der tendenzielle Margenanstieg der vergangenen Geschäftsjahre fort. Der EBIT-Anstieg auf 5,13 Mio. EUR (VJ: 3,48 Mio. EUR) und die dazugehörige Verbesserung der EBIT-Marge auf 1,3 % (VJ: 1,0 %) bedeuten jeweils neue Rekordwerte. Begründet wird diese überproportionale Entwicklung mit höheren Einkaufsvolumina, die verbesserte Einkaufskonditionen ermöglichen. Zudem hat auch ein geänderter Umsatzmix zur Verbesserung der Rohertragsmarge geführt. Auch im ersten Quartal 2021 hatte die UniDevice AG einen starken Anstieg des EBIT auf 1,24 Mio. EUR (Q1 2020: 1,01 Mio. EUR) erreicht und mit einer EBIT-Marge in Höhe von 1,3 % (VJ: 1,0 %) konnte das hohe Rentabilitätsniveau gehalten werden. Dieser Ergebnisanstieg wurde dabei trotz einer um -9,8 % auf 92,61 Mio. EUR (VJ: 102,69 Mio. EUR) rückläufigen Umsatzentwicklung erreicht. In den ersten drei Monaten 2021 wurden dabei besonders viele Kopfhörer (Apple-AirPods) verkauft, die einen geringen Stückpreis haben, jedoch auskömmliche Margen ermöglichen. Bereits im Januar 2021 hat das Management der UniDevice AG mit Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen 2020 eine Guidance für das laufende Geschäftsjahr publiziert. Mit dem nun vorliegenden finalen Geschäftsbericht 2020 wurden die vier Monate alten Prognosen bestätigt. Unter Berücksichtigung der noch bestehenden Unsicherheiten im Rahmen der Corona- Pandemie werden ein Umsatzwachstum in Höhe von rund 12 % und eine Steigerung des Jahresüberschusses um rund 18 % in Aussicht gestellt. Damit prognostiziert die Gesellschaft Umsatzerlöse in Höhe von über 450 Mio. EUR und einen Jahresüberschuss in Höhe von über 4,10 Mio. EUR und folglich eine insgesamt weitere leichte Verbesserung der Ergebnismarge. Analog zur Unternehmens-Guidance unterstellen wir für das laufende und kommende Geschäftsjahr jeweils ein gleichbleibendes Umsatzwachstum in Höhe von ca. 12,0 %, ehe wir für 2023 konservativ mit einem Umsatzanstieg in Höhe von 5,0 % rechnen. In 2021 sollte damit die Umsatzmarke von 450 Mio. EUR und in 2022 die Umsatzmarke von 500 Mio. EUR übertroffen werden. Für die kommenden Geschäftsjahre gehen wir von nur noch moderaten Rentabilitätssteigerungen aus, nachdem in den vergangenen Geschäftsjahren jeweils sichtbare Margensprünge erreicht wurden. Die EBIT-Marge sollte sich unseren Prognosen zufolge auf 1,4 % stabilisieren, das EBIT sollte aber aufgrund des höheren Umsatzniveaus zunehmen. Auch beim Nachsteuerergebnis sollte die UniDevice AG weitere deutliche Steigerungen erreichen und damit in der Lage sein, die ausschüttungsfreundliche Dividendenpolitik fortführen. Für die Folgejahre rechnen wir mit der Ausschüttung von rund 50 % des Jahresergebnisses. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 4,60 EUR (bisher: 4,05 EUR) ermittelt. Die Kurszielsteigerung ist insbesondere eine Folge des erstmaligen Einbezugs des Geschäftsjahres 2023 in die konkrete Schätzperiode, womit eine höhere Basis für die Stetigkeitsphase unseres Modells vorliegt. Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22485.pdf Kontakt für Rückfragen GBC AG Halderstrasse 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 20.05.21 (13:06 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 20.05.21 (14:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.