Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG Unternehmen: UniDevice AG ISIN: DE000A11QLU3 Anlass der Studie: Research Note Empfehlung: Kaufen Kursziel: 4,15 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann Neue Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt, Ergebnisentwicklung über Erwartungen, Kursziel auf 4,15 EUR (zuvor: 3,85 EUR) angehoben, Rating KAUFEN Die UniDevice AG hat im dritten Quartal 2020 ein beeindruckendes Umsatzwachstum in Höhe von 42,0 % auf 108,92 Mio. EUR (Q3 19: 76,70 Mio. EUR) erzielt und damit einen neuen absoluten Quartalsrekordwert erreicht. In Summe hat der Broker für Kommunikationselektronik in den ersten neun Monaten 2020 das Umsatzniveau um 16,5 % auf 305,19 Mio. EUR deutlich ausgebaut, was angesichts möglicher Belastungen im Zuge der Covid-19- Pandemie eine herausragende Entwicklung ist. Lediglich im März musste die UniDevice AG einen Nachfragerückgang nach Smartphones und so genannten Wearables hinnehmen, der jedoch vom starken Umsatzwachstum der nachfolgenden Monate mehr als ausgeglichen werden konnte. Parallel zum dynamischen Umsatzanstieg weist die Gesellschaft in den ersten neun Monaten eine signifikant überproportionale Ergebnisentwicklung auf, mit einer Verbesserung der Rohertrages um 54,7 % auf 7,72 Mio. EUR (VJ: 4,99 Mio. EUR) sowie des EBIT um 40,4 % auf 4,15 Mio. EUR (VJ: 2,95 Mio. EUR). Dieser bereits mehrere Quartale anhaltende Trend einer sukzessiven Verbesserung der Rentabilität ist insbesondere auf eine Verbesserung im Umsatzmix zurückzuführen. Gemäß Unternehmensangaben wurde der Fokus dabei bewusst auf margenstärkere Produkte gelegt, was sich speziell in der Rohertragsverbesserung wiederfindet. Mit der sehr dynamischen Umsatz- und der abermals deutlich überproportionalen Ergebnisentwicklung hat die UniDevice AG in den ersten neun Monaten 2020 die Basis für ein neues Rekordjahr gelegt. Im Rahmen der Berichterstattung hat das UniDevice-Management dabei zwar keine konkrete Aussage zur erwarteten Umsatz- und Ergebnisentwicklung getroffen, es wird jedoch klar, dass für das vierte Quartal erwartet wird, neue Bestwerte zu erreichen. Besonders die breite Einführung 5G-fähiger Mobiltelefone (bspw. Einführung des iPhone 12) soll hier zusätzliche Wachstumsimpulse beisteuern. Darüber hinaus stehen im vierten Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft, dem Black Friday und dem Cybermonday noch wichtige 'Verkaufs-Events' an. Wir gehen im vierten Quartal von einem etwa 10 %igen Umsatzwachstum aus und rechnen damit für das Gesamtjahr 2020 weiterhin mit Umsatzerlösen in Höhe von 410,80 Mio. EUR. Aufgrund der bislang von uns nicht in dieser Höhe antizipierten Rentabilitätsverbesserung der ersten neun Monate, passen wir unsere EBIT-Prognose nach oben an. Sollte im vierten Quartal die hohe EBIT- Marge des dritten Quartals erneut erreicht werden, dürfte die UniDevice AG ein Gesamtjahres-EBIT in Höhe von 5,52 Mio. EUR (bisherige Prognose: 4,76 Mio. EUR) ausweisen. Zumal die Gesellschaft mit dem angekündigten Start des E-Commerce-Geschäftes, in dem kleinere Unternehmenskunden bedient werden sollten, aufgrund niedrigerer Losgrößen weitere Margenverbesserungen erreichen dürfte. Auch für die kommenden Geschäftsjahre lassen wir unsere Umsatzprognosen unverändert, passen jedoch die Ergebnisprognosen an. Wir orientieren uns dabei an der von uns erwarteten EBIT-Marge für 2020 und erwarten eine noch stärkere Ergebnisverbesserung als bislang. Im Rahmen unseres angepassten DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 4,15 EUR (bisher: 3,85 EUR) je Aktie ermittelt. Kurszielerhöhend waren in erster Linie unsere höheren Ergebnisprognosen für die Geschäftsjahre 2020 - 2022 sowie infolge dessen die angehobene Ziel- Ergebnis-Marge. Wir vergeben, ausgehend vom aktuellen Kursniveau in Höhe von 2,16 EUR, weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21768.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstrasse 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 29.10.20 (08:30 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 29.10.20 (10:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.