Original-Research: Sto SE & Co. KGaA (von Montega AG)

Original-Research: Sto SE & Co. KGaA - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Sto SE & Co. KGaA Unternehmen: Sto SE & Co. KGaA ISIN: DE0007274136 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 22.11.2022 Kursziel: 240,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck, CESGA Ergebnis auch nach 9M noch unter Vorjahr – Erreichen der oberen Guidance-Hälfte erscheint ambitioniert Sto hat am Freitag über die Entwicklung in den ersten neun Monaten 2022 berichtet und die Guidance erwartungsgemäß bestätigt. Höhere Verkaufspreise treiben Top-Line: Nach 9M stieg der Umsatz um 13,2% yoy auf 1.381,6 Mio. Euro. Für Q3 impliziert dies ein Wachstum von 11,6% yoy auf 493,2 Mio. Euro, was leicht über unserer Prognose liegt (487,0 Mio. Euro). Laut Sto war der Zuwachs in Q3 insgesamt auf die notwendige Erhöhung der Verkaufspreise zurückzuführen, vor allem im Juli und August blieb die Nachfrage jedoch aufgrund einer durch die hohen Temperaturen beeinträchtigten Tätigkeit auf den Baustellen hinter den Erwartungen zurück. Bereinigt um Erstkonsolidierungs- und per saldo positive Währungskurseffekte wuchs Sto in den ersten drei Quartalen um 11,7% yoy. Das Inlandsgeschäft blieb mit einem Zuwachs von 10,0% yoy auf 595,4 Mio. Euro yoy deutlich hinter der Dynamik im Ausland zurück (+15,8% yoy auf 786,2 Mio. Euro). Letztere basiert u.a. auf staatlichen Förderprogrammen zur energetischen Gebäudesanierung in Frankreich und Italien. Die Auslandsquote stieg dementsprechend auf 56,9% (+1,2 PP yoy). Angesichts der guten Rahmenbedingungen hatte Sto kürzlich zudem die restlichen 48% der italienischen Tochter von den bisherigen Minderheitseigentümern übernommen. Die Sto Italia Srl beschäftigt aktuell über 50 Mitarbeiter und konzentriert sich vor allem auf den Vertrieb von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Ergebnisrückgang auch in Q3: Da Sto die spürbaren Preissteigerungen in der Beschaffung noch nicht vollumfänglich an die Kunden weiterreichen konnte, ging die Rohertragsmarge nach 9M auf 50,0% zurück (MONe: 50,4%; Vj.: 52,5%). Darüber hinaus trugen u.a. gestiegene Frachtkosten dazu bei, dass das Konzernergebnis auch in Q3 unter dem Vorjahreswert rangierte (H1: -17,7% yoy). Die Investitionen liegen mit 24,5 Mio. Euro noch deutlich hinter dem nun revidierten Jahresziel von ca. 48,0 Mio. Euro (zuvor: > 60 Mio. Euro), was u.E. auf anhaltende Lieferprobleme bei Investitionsgütern hindeutet. Obere Hälfte der Ergebnis-Guidance erscheint ambitioniert: Für das Gesamtjahr rechnet Sto unverändert mit einem Konzernerlös i.H.v. 1,79 Mrd. Euro sowie einem EBIT zwischen 114 und 134 Mio. Euro. Ein Zieleinlauf in der oberen Hälfte würde ein Ergebnis mindestens auf Vorjahresniveau (124,5 Mio. Euro) bedeuten, was u.E. im Wortsinne einem „Blue-SkySzenario“ für Q4 nahekommt und u.a. eine sehr baufreundliche Wetterlage voraussetzt. Im Oktober lag der Umsatz laut Sto zwar über Vorjahr, aber erneut leicht unter der Erwartung. Wir gehen vor diesem Hintergrund weiterhin von einem moderaten EBIT-Rückgang in 2022 aus. Die verzögerten Investitionen könnten zudem zum Teil zu später einsetzenden Effizienzsteigerungen führen und auf der Profitabilitätsentwicklung in 2023 lasten. Auch deshalb reduzieren wir die Prognosen hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der Margen leicht (Ø EBIT-Marge 2022-28e: 7,4% vs. zuvor: 7,8%). Des Weiteren haben wir den FKModellzins um 1,0 PP auf 5,0% erhöht. Fazit: Sto dürfte das GJ erstmals seit 2018 mit einem Ergebnisrückgang beenden. Trotz allem ist das Unternehmen bilanziell stark aufgestellt und fundamental günstig bewertet (EV/EBIT 2023e: 7,9x). Wir bestätigen das Rating „Kaufen“ mit einem neuen Kursziel von 240,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25995.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.