Original-Research: Sto SE & Co. KGaA (von Montega AG)

Original-Research: Sto SE & Co. KGaA - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Sto SE & Co. KGaA Unternehmen: Sto SE & Co. KGaA ISIN: DE0007274136 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 24.06.2022 Kursziel: 270,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck Feedback zur virtuellen HV: Trend des Frühjahrs setzt sich fort und zeigt weiterhin ein gemischtes Bild der operativen Entwicklung Sto hat vorgestern seine virtuelle Hauptversammlung durchgeführt. Vor dem Hintergrund der Aussagen des Vorstands zum aktuellen Geschäftsverlauf sehen wir uns in unseren Prognosen für 2022 bestätigt. Für die Folgejahre positionieren wir uns indes konservativer. Wachstumstrend setzte sich im Mai fort: Nach Angaben des Vorstandssprechers lag der Umsatz des Sto-Konzerns per Ende Mai über Vorjahr sowie über den Erwartungen. Nachdem für den April aufgrund von Preiserhöhungen und damit einhergehenden Vorzieheffekten in den März noch von einem Umsatzrückgang berichtet worden war, dürfte der Mai somit sowohl von wieder anziehenden Volumen- als auch einsetzenden Preiseffekten profitiert haben. In Summe erachten wir daher auch für das zweite Quartal einen Wachstumstrend im zweistelligen Bereich als wahrscheinlich (Q1: +21,2% yoy). Ergebnis weiter unter Vorjahr: Ergebnisseitig nannte Sto hingegen anhaltende Belastungen durch Kostensteigerungen in der Beschaffung sowie direkte und indirekte Effekte der LockDowns in China. Letztere führten zum einen zum zeitweisen Stillstand bei der Tochterfirma in Shanghai, die dortige Produktion befindet sich seit Juni aber wieder im Normalbetrieb. Zum anderen kommt es zu Lieferverzögerungen von Vorprodukten aus Asien. Laut dem CFO lag der Lieferservicegrad Stos per 31.5. dennoch bei 96% (Ø 2021: 92%), allerdings dürften die Auswirkungen der Lieferengpässe vor allem in H2 zu spüren sein, wobei Sto diesen durch eine höhere eigene Bevorratung vorbeugt. Aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten in den Lieferketten nimmt das Unternehmen Preisanpassungen nicht mehr wie üblich in festen Zeitabständen, sondern nunmehr situativ vor. Das auf Projektgeschäft und Industriekunden ausgerichtete Vertriebsmodell sorgt jedoch dafür, dass die Preisanhebungen i.d.R. nicht unmittelbar wirksam werden und zum Teil erst mit einem Verzug von mehreren Monaten eintreten. Angesichts all dieser Faktoren lag das EBT trotz gutem Verlauf im Mai per 31.5. nach wie vor unter Vorjahr. Wir gehen davon aus, dass sich das Marktumfeld kurzfristig nicht aufhellt und erachten unsere Ergebnisprognose am unteren Ende der avisierten Bandbreite (MONe EBT: 113,3 Mio. Euro; Guidance: 112-132 Mio. Euro) daher weiterhin als realistisch. Strukturelle Trends intakt: Neben den aktuellen Risiken hob der Vorstand die Chancen hervor, die sich u.a. aus dem European Green Deal und der erwarteten „Renovierungswelle“ ergeben. Allein bis 2030 sollen in Europa rund 35 Mio. Gebäude energetisch saniert werden, da der Sektor für >40% des Energieverbrauchs und >36% der energiebedingten THGEmissionen verantwortlich ist. Die rapide steigenden Energiepreise forcieren den kurzfristigen Bedarf zur Energieeinsparung noch. Wir halten die strukturellen Treiber trotz höherer Bauzinsen und einer für 2023 befürchteten Dämpfung der Neubautätigkeit daher für robust, zumal die Renovierung u.E. rund 70% der Erlöse von Sto in der Dämmung ausmacht. Nichtsdestotrotz sind wir bezüglich der mittelfristigen operativen Dynamik nun vorsichtiger. Fazit: Das unprofitable Wachstum scheint sich bei Sto in Q2 fortzusetzen. Wir rechnen damit, dass die Belastungen über H2 hinaus anhalten, sehen den Investment Case im Kern aber intakt. Mit einem KGV 2022e i.H.v. 12,2x ist Sto für uns ein günstig bewerteter Qualitätstitel. Wir bestätigen das Rating „Kaufen“ mit einem Kursziel von 270,00 Euro (zuvor: 300,00 Euro). +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24465.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.