Original-Research: STEICO SE (von Montega AG)

Original-Research: STEICO SE - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu STEICO SE Unternehmen: STEICO SE ISIN: DE000A0LR936 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 21.07.2022 Kursziel: 125,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck Q2: Ungebrochene Nachfrage und erfolgreiche Preisanpassungen führen zu starken Ergebnissen – Jahresziel erscheint nun vorsichtig STEICO hat vorgestern die Zahlen für H1 vorgelegt und die Jahresziele bestätigt. Dank einer ungebrochen starken Nachfrage in allen Regionen sowie durchgeführter Preiserhöhungen wuchs das Unternehmen weiterhin dynamisch und übertraf sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig unsere Erwartungen. Die Guidance mutet nun zunehmend vorsichtig an. Serie hohen Wachstums hält an: Auf Halbjahressicht legten die Erlöse in allen bedienten Märkten zweistellig zu (u.a. DE +21,8% yoy; FR +16,6% yoy; UK + 49,0% yoy; US +51,9% yoy), sodass insgesamt ein Plus von 27,1% yoy zu Buche stand. Für Q2 impliziert dies ein Wachstum von 26,4% yoy auf 121,6 Mio. Euro, womit unsere Erwartung (MONe: 119,0 Mio. Euro) übertroffen wurde. Damit erzielte STEICO nunmehr das siebte Quartal in Folge eine Wachstumsrate von >20%, was sich u.E. über das zweite Halbjahr hinweg fortsetzen dürfte. So nahm Ende Juni am Standort Casteljaloux die neue Anlage für Holzfaser-Dämmplatten aus dem Trockenverfahren die Produktion auf. In Q3 dürfte die neue Anlage für stabile Dämmplatten aus dem Nassverfahren am Standort Czarna Woda folgen, was in Summe zu einem zusätzlichen Umsatzpotenzial von >45 Mio. Euro p.a. führen sollte. Skaleneffekte halten Marge auf hohem Niveau: Trotz spürbar gestiegener Inputkosten und einer Materialaufwandsquote von 58,4% (H1/21: 53,6%) lag die EBIT-Marge in H1 mit 16,2% annähernd auf dem Vorjahresniveau (16,7%). Die Preisanhebungen des Frühjahrs trieben die Profitabilität in Q2 sogar auf 17,6% (+280 BP qoq) bzw. ein EBIT von 21,3 Mio. Euro, womit unsere hohe Erwartung deutlich geschlagen wurde (MONe: EBIT 18,7 Mio. Euro bzw. EBIT-Marge 15,7%). Unterm Strich legte das Periodenergebnis i.H.v. 26,9 Mio. Euro (EPS: 1,91 Euro vs. Vj.: 1,50 Euro) sogar leicht überproportional zum Umsatz zu. Der Free Cashflow fiel in H1 aufgrund hoher CAPEX (rund 33,4 Mio. Euro) sowie des Vorratsaufbaus und deutlich gestiegener Forderungen erwartungsgemäß aber negativ aus (-6,0 Mio. Euro). Guidance erscheint von Vorsicht geprägt: Für das Gesamtjahr geht STEICO unverändert von einem Umsatzwachstum >20% sowie einer EBIT-Marge zwischen 13 und 15% aus. Angesichts der starken Performance in H1 und der hinzukommenden Kapazitäten ist dem Unternehmen u.E. ein Wachstum von deutlich über 20% und eine EBIT-Marge oberhalb der Zielspanne zuzutrauen. Die vorsichtige Einschätzung des Vorstands führen wir auf die kurzfristige Unsicherheit hinsichtlich der inländischen bzw. europäischen Baukonjunktur im weiteren Jahresverlauf zurück, die insbesondere im Falle eines Energienotstands erheblich leiden würde. Wir bilden mit unseren Prognosen einen glimpflichen Verlauf ab, sodass die Energiekosten weiterhin hoch, die Produktions- und Bautätigkeit aber gewährleistet bleiben sollten. Demnach ergibt sich u.E. Spielraum zur Anhebung der Jahresziele sowie unserer Prognosen im Herbst, zumal dem Unternehmen in der aktuellen Lage strukturelle Standort- und Wettbewerbsvorteile zu Gute kommen (vgl. Comment vom 28. Juni). Fazit: STEICO reitet weiterhin erfolgreich die Welle im ökologischen Hausbau. Sofern die Energiekosten nicht weiter aus dem Ruder laufen und die Lieferketten für Additive intakt bleiben, sollte der positive Newsflow in den nächsten Quartalen anhalten. Wir rechnen mit einer fortgesetzten Kurserholung und bekräftigen die Kaufempfehlung und das Kursziel. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24643.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.