Original-Research: SMT Scharf AG (von Montega AG)

Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG Unternehmen: SMT Scharf AG ISIN: DE0005751986 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 13.11.2017 Kursziel: 15,50 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Frank Laser Deutliche Nachfrageerholung und positive Sondereffekte treiben Q3-Ergebnis, Gesamtjahresziele erhöht SMT Scharf hat heute die Zahlen für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht, nachdem das Unternehmen bereits letzte Woche eine Erhöhung der Gesamtjahresziele und vorläufige Kennzahlen für 9M berichtet hatte. [Tabelle] Der Umsatz in Q3 stieg signifikant um rund 59% auf 12,0 Mio. Euro (MONe: 11,5 Mio. Euro). Dies ist in erster Linie auf eine deutliche Erholung der wichtigsten Märkte Russland (Q3-Umsatz: +73,6%) und China, in dem sich der Umsatz nahezu vervierfachte, zurückzuführen. Dabei entwickelte sich insbesondere das Neuanlagengeschäft (Q3-Umsatz: 5,5 Mio. Euro nach 1,95 Mio. Euro in Q3 2016) getrieben durch die Erholung der Rohstoffpreise und SMT Scharfs marktexpansive Strategie äußerst dynamisch. Das Q3-EBIT lag mit 2,8 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahresniveau (0,0 Mio. Euro) und über unserer Prognose (2,0 Mio. Euro). Neben den positiven operativen Effekten, auch durch die Abrechnung margenstarker Projekte, wirkte sich die Auflösung von Rückstellungen für mögliche Forderungsausfälle ergebniserhöhend aus. Auch ohne diese Auflösung hätte sich das operative EBIT u.E. deutlich verbessert. Der Auftragseingang von 11,6 Mio. Euro übertraf den Vorjahreswert um rund 20%, der Auftragsbestand lag mit 15,3 Mio. Euro (+24,1%) nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Für das Gesamtjahr bestätigte SMT Scharf seine letzte Woche erhöhten Ziele (Umsatz: 44 bis 48 Mio. Euro, EBIT: 3,7 bis 4,2 Mio. Euro). Bereits am 06. November hatte SMT Scharf die erfolgreiche Platzierung einer Kapitalerhöhung i.H.v. 10% unter Ausschluss des Bezugsrechtes gemeldet. Das Grundkapital wurde durch die Ausgabe von 420.000 Inhaberaktien mit voller Dividendenberechtigung für 2017 auf 4,62 Mio. Euro erhöht. Die Aktien wurden zu einem Preis von 12,90 Euro platziert, was einem Bruttoemissionserlös von 5,4 Mio. Euro entspricht. Da SMT Scharf bereits vor dieser Kapitalmaßnahme über eine hohe Bilanzqualität verfügte, gehen wir davon aus, dass das Unternehmen den Emissionserlös für kurzfristige M&A-Aktivitäten nutzen möchte. Die Kapitalerhöhung haben wir in unserem Modell berücksichtigt und die Prognosen aufgrund der guten Q3-Zahlen erhöht. Fazit: SMT Scharf profitierte in Q3 von dem guten Marktumfeld und berichtete äußerst solide Zahlen. Wir gehen von einer Fortsetzung des positiven Newsflows im Jahresverlauf aus und bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem neuen Kursziel von 15,50 Euro (zuvor: 15,00 Euro). +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15863.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.