Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG Unternehmen: Schweizer Electronic AG ISIN: DE0005156236 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 25.04.2022 Kursziel: 10,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Nicolas Gruschka, Miguel Lago Mascato Geopolitische Spannungen dürften für weiteres schwaches Autojahr sorgen – Wachstumsimpulse für 2023 avisiert Schweizer hat vergangene Woche seinen Geschäftsbericht für 2021 veröffentlicht, nachdem Ende April bereits vorläufige Zahlen sowie der Ausblick für 2022 berichtet worden waren. Die Guidance für das laufende Geschäftsjahr sieht unverändert ein Umsatzwachstum von 10 bis 20% yoy sowie eine EBITDA-Marge zwischen -4 und +1% vor und spiegelt mit der hohen Bandbreite die Unsicherheiten im aktuellen Marktumfeld wider. Endgültige Zahlen ohne große Überraschungen: Der Umsatz entsprach mit einer Steigerung von 24,8% yoy auf 122,7 Mio. Euro dem vorab gemeldeten Wert. So konnte Schweizer erfreulicherweise den Umsatzanteil im Bereich der Industriekunden (Detektion, Sensorik, etc.) um 58,7% yoy auf 29,2 Mio. Euro steigern (Umsatzanteil: 23,8%). Wenngleich Schweizer damit insgesamt noch unterhalb des avisierten Anteils von 40% rangiert, erachten wir die dennoch überproportionale Steigerung vor dem Hintergrund eines insgesamt schwierigen Gesamtjahrs als positiv. Auch beim EBITDA wurde mit -8,5 Mio. Euro der vorläufige Wert bestätigt. Eine höhere Steuerbelastung sowie ein schwächeres Finanzergebnis als erwartet führten in der Folge zu einem etwas niedrigeren Jahresergebnis als von uns antizipiert (-26,2 Mio. Euro vs. MONe: -24,3 Mio. Euro). Weiteres schwaches Autojahr erwartet: Mit Continental hat Schweizers wichtigster Kunde jüngst den Ausblick für das Geschäftsjahr 2022 angepasst. So erwartet der Konzern, dass die globale Produktion von PKW und leichten Nutzfahrzeugen in einer Spanne von +4 bis +6% yoy zulegen wird. Noch Anfang März wurde ein Wachstum von +6 bis +9% yoy in Aussicht gestellt. Gleichzeitig führen die geopolitischen Spannungen zu gravierend steigenden Rohstoff- und Energiepreisen, was deutlichen Margendruck in der Automobilindustrie erzeugt. Entsprechend reduziert Continental die Guidance für die EBIT-Marge für das Jahr 2022 um 80BP. Prognosen überarbeitet: Wenngleich sich der Auftragsbestand Schweizers zurzeit auf einem weiterhin hohen Niveau befinden dürfte, werten wir die Prognosesenkung seitens Continental als Indikation für eine leicht abflachende Nachfrage aus dem Automotive-Bereich ab H2/22. So dürfte insbesondere der Hochlauf des Großauftrages von Continental weniger dynamisch verlaufen. Wir reduzieren daher unsere Umsatzprognose um rund 3 Mio. Euro und positionieren uns damit sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig nun leicht unterhalb der Guidance. Fazit: Die geopolitischen Spannungen dürften der ohnehin deutlich gezeichneten Automobilindustrie insbesondere in H2 weiter zusetzen und zu spürbaren Produktionsrückgängen und damit schwachem Newsflow führen. Dennoch sehen wir Schweizer für die Zukunftsthemen des Sektors strukturell nach wie vor gut positioniert und halten den mittelfristig angelegten Investment Case für intakt. So erwarten wir insbesondere für das Jahr 2023 im Zuge wieder intakter Lieferketten einen kräftigen Hochlauf des China-Werkes, der Schweizers Umsatz und Profitabilität erheblich verbessern sollte. Wir bestätigen unsere Empfehlung „Halten“ mit einem unveränderten Kursziel von 10,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23875.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.