Original-Research: SBF AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: SBF AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu SBF AG Unternehmen: SBF AG ISIN: DE000A2AAE22 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 11.01.2022 Kursziel: 13,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Nicolas Gruschka SBF verkündet nach erfreulichem H2 das Erreichen der Guidance – Ausblick für 2022 weiterhin positiv SBF hat jüngst das Erreichen der Guidance für das Geschäftsjahr 2021 verkündet und damit den avisierten Wachstumskurs auch im zweiten Halbjahr erfolgreich fortgeführt. Die unverändert stabile Auftragslage bekräftigt indes die attraktiven Aussichten für das nun angelaufene neue Jahr. Zudem bieten die voranschreitenden Due-Diligence-Prozesse zur Übernahme zweier operativ komplementärer Gesellschaften erneutes Potenzial für spürbare anorganische Wachstumsimpulse. Der Investment Case ist für uns somit voll intakt. Signifikantes Umsatzwachstum in FY 2021 dank erfolgreicher Integration von Lunux: Gemäß der Unternehmensmitteilung konnte SBF den Konzernerlös im Gesamtjahr um über 54% yoy auf mehr als 33,0 Mio. Euro steigern, womit die Top-Line im Rahmen unserer Erwartung liegt. Neben dem, trotz der global angespannten Lieferketten, weiterhin robusten Geschäft der SBF Spezialleuchten („Schienenfahrzeuge“) sorgte insbesondere die erstmalige Konsolidierung der Lunux Lighting („Industrielle Beleuchtung“) für den deutlichen Anstieg. So konnte Lunux in H2 gegenüber H1 eine Verdopplung des Umsatzes auf rund 8,0 Mio. Euro erzielen und damit einen Gesamtjahresbeitrag von ca. 12,0 Mio. Euro liefern. Ermöglicht wurde dies durch erfolgreich hochgefahrene Produktionskapazitäten, die in H1 aufgrund Corona-bedingter Personalengpässe und temporärer Lieferschwierigkeiten von einigen Komponenten nur stark limitiert ausgenutzt werden konnten. Auf Ergebnisebene gehen wir davon aus, dass die berichtete EBITDA-Marge trotz des signifikanten Erlöswachstums auf Gesamtjahressicht leicht unterhalb des Vorjahresniveaus gelegen haben dürfte (MONe 2021: 15,1%; 2020: 15,4%). Infolge der höheren Produktionsauslastung dürfte Lunux in H2 zwar eine spürbare Profitabilitätsverbesserung erzielt haben und den noch leicht negativen Beitrag aus H1 ausgeglichen haben. Dennoch wirken die bereits beträchtlichen Erlösbeiträge der Tochter (ca. 35% Konzernanteil) nach wie vor stark verwässernd auf das margenstarke Geschäft im Bereich Schienenfahrzeuge. Zusätzlich dürften auch die global steigenden Materialpreise die in der jüngeren Vergangenheit sehr attraktiven Einkaufskonditionen von SBF inzwischen leicht tangieren. Expansionspläne für 2022 konkretisieren sich: Neben der bereits im September 2021 eingeleiteten Due-Diligence-Prüfung zum Erwerb eines deutschen Elektronikunternehmens unterzeichnete SBF im November eine Absichtserklärung zur mehrheitlichen Übernahme eines deutschen Unternehmens mit dem Fokus auf den Innenausbau von Zügen, was zu einer sinnvollen Erweiterung der Produktpalette und spürbaren Synergieeffekten führen dürfte. Die Prüfung sollte noch in diesem Quartal abgeschlossen sein. Aufgrund der starken Liquiditätsbasis infolge der Kapitalerhöhung in 2021 ist laut Vorstand bei Vollzug der Transaktion aus aktueller Sicht jedoch keine weitere Eigenkapitalmaßnahme nötig. Fazit: Die anhaltend erfreuliche operative Entwicklung untermauert unsere Überzeugung von SBFs Wertsteigerungspotenzial. Durch die avisierten anorganischen Wachstumsimpulse wird die Attraktivität des Investment Cases u.E. gesteigert. Wir bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit unverändertem Kursziel. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23250.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.