Original-Research: MagForce AG (von GBC AG)

Original-Research: MagForce AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu MagForce AG Unternehmen: MagForce AG ISIN: DE000A0HGQF5 Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 9,15 EUR Kursziel auf Sicht von: 31.12.2023 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann - Stufe 2b der Studie zur Zulassung in den USA läuft aktuell - Abrechnungskode durch die amerikanische Ärztevereinigung liegt vor - Break-Even ab 2024 erwartet Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 hat die MagForce AG den geplanten europäischen Roll-Out bei der Behandlung bösartiger Gehirntumore (Glioblastom) fortgesetzt, bzw. wiederaufgenommen. Die derzeit vier installierten NanoActivator-Geräte in Deutschland und in Polen sollen durch einen weiteren Standort in Spanien ergänzt werden. Im September 2021 wurde diesbezüglich mit der spanischen Klinik Complejo Hospitalario Integral Privado (CHIP) eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Nach dem Vorliegen aller Zulassungen sollen ab der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2022 die ersten kommerziellen Behandlungen in Spanien erfolgen. Auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 war die Behandlung von Glioblastom in den vier aktiven Behandlungszentren von den pandemiebedingten Schließungsmaßnahmen betroffen. Die daraus resultierenden rückläufigen Patientenanfragen hatten zu einem Rückgang der Umsatzerlöse auf 0,35 Mio. EUR (VJ: 0,62 Mio. EUR) geführt. Auf Ergebnisebene liegt, aufgrund des unverändert niedrigen Umsatzniveaus, ein weiterhin negatives Ergebnisbild vor. Das EBIT lag dabei bei -6,74 Mio. EUR (Vorjahres-EBIT bereinigt: -6,93 Mio. EUR). Ein weiterer wichtiger Erfolg hin zur Marktzulassung wurde im Indikationsbereich Prostatakrebs erzielt. Nachdem Anfang 2021 der erfolgreiche Abschluss der vorletzten Stufe 2a der Zulassungsstudie bekannt gegeben wurde, lag im Dezember 2021 das finale Studienprotokoll durch die FDA vor. Damit konnte die Gesellschaft mit der finalen Stufe 2b der pivotalen US-Studie beginnen. In der jetzt laufenden Stufe 2b sollen die Ergebnisse der vorangegangenen Stufe an bis zu 100 Patienten bestätigt werden. Die Studie wird derzeit an den eigenen Zentren der MagForce AG in San Antonio, Seattle und Sarasota durchgeführt. Ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Zulassung in den USA ist die im April 2022 erhaltene Genehmigung des Abrechnungscodes der Amerikanischen Ärztevereinigung (AMA). Dadurch liegt die Grundlage zur Kostenübernahme der klinischen Studie durch Medicare vor sowie für Preisverhandlungen mit den Kostenträgern nach erfolgreicher Zulassung. Die MagForce AG hat die Genehmigung zur Kostenerstattung für die Studienpatienten erhalten, und die so genannten CPT-Codes für kommerzielle Patienten liegen ebenfalls vor. Dies bedeutet, dass MagForce bereits die Kosten für die Behandlung von Studien-Patienten erstattet bekommt. Dies garantiert einen reibungslosen Übergang von der Erstattung für die Studie zu kommerziellen Behandlungen. Die MagForce AG erwartet den FDA-Zulassungsantrag um den Jahreswechsel 2022/2023. Da die aktuelle Studie an den eigenen MagForce-Zentren durchgeführt wird, ist von einem nahtlosen Übergang in die Kommerzialisierung auszugehen. Für das Geschäftsjahr 2022 gehen wir jedoch bei der Prostatakrebs-Behandlung von sehr niedrigen Behandlungserlösen aus, die im Zusammenhang mit der Kostenübernahme der klinischen Studie durch Medicare stehen. Erst in den kommenden Geschäftsjahren sollten die sehr hohen Umsatzpotenziale dieses Indikationsbereiches sichtbar werden. Im Indikationsbereich Glioblastom unterstellen wir für die kommenden Geschäftsjahre eine weitere Ausweitung der Behandlungszentren und damit einhergehend einen Anstieg der Behandlungszahlen. Dies sollte auch schon vor dem Hintergrund des erwarteten Wegfalls der Corona-Einschränkungen erfolgen. Im Rahmen unseres Prognosemodells sollte die MagForce AG in der Lage sein, ab dem Geschäftsjahr 2024, auf allen Ergebnisebenen den Break-Even zu erreichen. Auf dieser Basis haben wir im Rahmen unseres DCF- Bewertungsmodells ein Kursziel in Höhe von 9,15 EUR und wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24591.pdf Kontakt für Rückfragen GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Uhrzeit) der Fertigstellung: 12.07.2022 (16:16 Uhr) Datum (Uhrzeit) der ersten Veröffentlichung: 13.07.2022 (10:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.