Original-Research: Ludwig Beck AG (von GBC AG)

Original-Research: Ludwig Beck AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu Ludwig Beck AG Unternehmen: Ludwig Beck AG ISIN: DE0005199905 Anlass der Studie: Research Report (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 34,75 EUR Letzte Ratingänderung: - Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker Weiterhin sehr hohe Umsatz- und Ergebnisniveaus; Durch operative Verbesserungen des Segments WORMLAND sollten mittelfristig deutlich höhere Margen erreicht werden Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete der Konzern LUDWIG BECK AG Umsatzerlöse in Höhe von 173,21 Mio. € (VJ: 177,13 Mio. €). Somit wurde ein ähnlicher Umsatzrückgang (-2,2%) wie vom Gesamtmarkt des deutschen stationären Einzelhandels verbucht (-2,0%). Insofern lagen die Umsatzerlöse im Rahmen der unternehmenseigenen Prognose von 170-180 Mio. €. Hauptursächlich für diese Entwicklung ist weiterhin das herausfordernde Marktumfeld. Durch die Online-Konkurrenz sind jedoch laut Handelsverband Deutschland insbesondere die kleineren Fachhändler betroffen und weniger die großen Handelsketten. Dieser Transformationsprozess führt gleichzeitig dazu, dass große Marktteilnehmer wie LUDWIG BECK von dieser Entwicklung lang- mittelfristig profitieren sollten. Ergebnisseitig steigerte das Unternehmen das EBIT um 1,8% auf 6,46 Mio. € (VJ: 6,34 Mio. €). Hierzu trug insbesondere das Segment LUDWIG BECK bei, welches das EBIT um 3,3% auf 8,89 Mio. € steigern konnte (VJ: 8,60 Mio. €). Dies zeigt die hohe Kostendisziplin und Effizienzsteigerungen die LUDWIG BECK historisch immer wieder erzielen konnte. Weiterhin erreichte das Unternehmen eine deutlich überproportionale Verbesserung des Jahresüberschusses um 13,0% auf 3,26 Mio. € (VJ: 2,88 Mio. €). Hauptursächlich hierfür war die Rückführung von Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 3,27 Mio. €, welche sich positiv auf das Finanzergebnis ausgewirkt haben. Abermals konnte auch in schwierigen Marktphasen eine gute Performance vorgewiesen werden. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 erwarten wir Umsatzerlöse in Höhe von 174,50 Mio. €, bzw. 175,00 Mio. € in 2019. Mit unseren Erwartungen liegen wir im Rahmen der unternehmenseigenen Guidance von 170-180 Mio. €. Unseres Erachtens werden die Umsätze zukünftig auf einem sehr hohen Niveau bleiben und langsam ansteigen. Hintergrund dieser Entwicklung ist nach wie vor das herausfordernde Marktumfeld sowie die zukünftige Entwicklung von WORMLAND. Auch die zukünftige Ergebnisentwicklung ist maßgeblich durch die Entwicklung von WORMLAND geprägt, denn das Segment LUDWIG BECK liefert äußerst zuverlässig hohe Umsätze- und Ergebnisbeiträge. Gegenwärtig ist das Segment WORMLAND jedoch noch nicht profitabel und reduziert so das Konzernergebnis. Laut Management sollte das Segment WORMLAND in den nächsten 2-4 Jahren Break-even erreichen und somit zu einer dynamischen Ergebnisverbesserung beitragen. Wir erwarten, dass der Konzern LUDWIG BECK im Jahr 2018 6,49 Mio. € EBIT erzielt und diese dann deutlich um 16,7% auf 7,57 Mio. € im Jahr 2019 verbessern sollte. Hintergrund für diese Entwicklung ist die geringe Belastung durch das Segment WORMLAND. Wir gehen davon aus, dass der Konzern LUDWIG BECK das operative Knowhow aus dem Segment LUDWIG BECK auf das Segment WORMLAND sukzessive übertragen kann und so in den nächsten 2-4 Jahren den Breakeven im Segment WORMLAND erreichen kann. Dies würde zu einer deutlichen Konzern-Ergebnisverbesserung führen. Langfristig sollte auch das Segment WORMLAND einen positiven Ergebnisbeitrag liefern, was zu deutlichen Margenverbesserungen führen sollte. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 34,75 € je Aktie ermittelt und vergeben bei dem aktuellen Aktienkurs von 27,60 € das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16291.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.