Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG)

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu HELMA Eigenheimbau AG Unternehmen: HELMA Eigenheimbau AG ISIN: DE000A0EQ578 Anlass der Studie: Research Note Empfehlung: Kaufen Kursziel: 53,00 Euro Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker; Matthias Greiffenberger Weitere Ferienimmobilienprojekte erworben, Ausbau des Umsatzpotenzials auf 1,2 Mrd. EUR, Kursziel und Rating unverändert Die HELMA Ferienimmobilien GmbH hat in den vergangenen Monaten drei weitere Projekte an der Nordsee und im Sauerland sichern können und damit das potenzielle Umsatzvolumen weiter ausgebaut. Im Einzelnen handelt es sich dabei um den Erwerb eines 47.200 qm großen Grundstücks in Büsüm (NordseeResort Büsüm), auf dem 108 Ferienwohneinheiten entstehen sollen sowie eines 29.800 qm großen Grundstück auf der Nordseehalbinsel Butjadingen, auf dem 23 Doppelhäuser entstehen sollen. Zudem wurde im Wintersportort Winterberg ein 7.400 qm großes Grundstück für den Bau von 65 Ferienappartements erworben. Damit stellt die HELMA erneut die Fähigkeit unter Beweis, attraktive Grundstücke für das Bauträgergeschäft zu identifizieren und zu sichern. Die aus der Sicherung der Grundstücke resultierenden offenen Umsatzpotenziale steigen im Ferienimmobilienbereich mit dem gemeldeten erfolgten Projektausbau auf über 355 Mio. EUR. Der Großteil des Umsatzpotenzials soll in den kommenden fünf Geschäftsjahren gehoben werden. Flankierend hierzu verfügt die Gesellschaft über erhebliche Umsatzpotenziale aus den gesicherten Grundstücken des Wohnimmobilienbereiches. Zum Geschäftsjahresende 2017 belaufen sich diese auf 859 Mio. EUR, wobei sich der überwiegende Teil der Grundstücke in der Region Berlin/Potsdam befindet. Zusammen mit den Ferienimmobilien-Projekten ergibt sich damit für die kommenden fünf Jahre ein Umsatzpotenzial in Höhe von rund 1,2 Mrd. EUR. Unsere Umsatzprognosen der kommenden fünf Geschäftsjahre sehen ein Gesamtumsatzvolumen von rund 1,7 Mrd. EUR vor. Zusammen mit den Umsätzen des Baudienstleistungsgeschäfts ist das prognostizierte Umsatzniveau als bereits gesichert zu betrachten. Zudem dürfte die HELMA weiterhin von der hohen Nachfrage nach Wohnimmobilieneigentum profitieren, dem jedoch unverändert ein nicht ausreichendes Angebot gegenüber steht. Weitere Impulse könnte es zudem aus der im Rahmen der großen Koalition verabschiedeten Wohnrauminitiative geben. Der Beschluss des Baukindergeldes beim Erwerb von Wohneigentum, einer größeren Transparenz bei der Mietpreisbremse sowie der Schaffung steuerlicher Anreize (Sonder-AfA) beim Mietwohnungsneubau sollte eine höhere Nachfrage nach Wohn-eigentum nach sich ziehen. Wir behalten unsere im Rahmen der Anno-Studie (siehe Studie vom 20.03.2018) veröffentlichte Prognose bei und gehen damit weiterhin von einer hohen Wachstumsdynamik in den kommenden Geschäftsjahren sowie, vor dem Hintergrund der überdurchschnittlichen Margen im Bauträgersegment, von einer tendenziellen Verbesserung der Ergebnismargen aus. Bei der damit unveränderten Grundlage unseres DCF-Bewertungsmodells behalten wir unser bisheriges Kursziel in Höhe von 53,00 EUR bei und bestätigen das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16493.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.