Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG)

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu HELMA Eigenheimbau AG Unternehmen: HELMA Eigenheimbau AG ISIN: DE000A0EQ578 Anlass der Studie: Research Note Empfehlung: Kaufen Kursziel: 65,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Matthias Greiffenberger Zwei neue Projekte heben Umsatzpotenzial im Ferienimmobilienbereich stark an; Jährliche Umsatzerlöse von über 300 Mio. EUR gut zu erreichen; Prognosen, Kursziel und KAUFEN-Rating unverändert Mit Meldung vom 05.02.2020 hat die HELMA Eigenheimbau AG die Sicherung weiterer Ferienimmobilienprojekte bekannt gegeben. Über die Tochtergesellschaft HELMA Ferienimmobilien GmbH wurde dabei ein 33.200 qm großes Grundstück auf der Nordsee-Halbinsel Butjadingen, einer beliebten Urlaubsregion, erworben. Im Rahmen des neuen Projektes 'NordseeResort Burhave' sollen rund 190 Einheiten errichtet werden. Zusätzlich dazu hat die HELMA-Tochter ein weiteres 233.500 qm großes Grundstück im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge am Sorpesee, einer ebenfalls bekannten Tourismusregion, erworben. Es sollen hier rund 350 Ferienhäuser- und Wohnungen im mittleren Preissegment entstehen. Insgesamt beläuft sich das zu realisierende Umsatzvolumen beider Projekte auf rund 150 Mio. EUR, wodurch insgesamt das Projektvolumen im Ferienimmobilienbereich signifikant erhöht werden dürfte. Der zuletzt per 31.12.2018 veröffentlichte Projektstand beinhaltete Ferienimmobilienprojekte in Höhe von insgesamt 373,00 Mio. EUR, so dass die nun neu hinzugekommenen beiden Ferienimmobilienresorts rund 40 % des bisherigen Volumens ausmachen. Nach Unternehmensangaben könnte der Vertriebsstart im kommenden Geschäftsjahr 2021 erfolgen, wobei sich die Realisierung, ähnlich wie bei den anderen Ferienimmobilienprojekten, über mehrere Geschäftsjahre erstrecken wird. Auf Basis der bereits gesicherten Grundstücke hatte die Gesellschaft zum 31.12.2018 ein Umsatzpotenzial in Höhe von insgesamt 1.369 Mio. EUR kommuniziert. Dieses umfasste die geplante Fertigstellung von insgesamt 3.365 Einheiten, die über die kommenden fünf Jahre erfolgen sollte. Mit den beiden neuen Grundstücken dürfte, unter der realistischen Annahme, dass die in 2019 realisierten Projekte durch Projektneuzugänge ersetzt wurden, das Umsatzpotenzial sogar über 1,4 Mrd. EUR angestiegen sein. Dass gesicherte Grundstücke die Basis dieser Betrachtung bilden, ist unseres Erachtens als ein sehr attraktives Asset zu betrachten. Insbesondere vor dem Hintergrund einer speziell in den Ballungsräumen vorherrschenden hohen Nachfrage nach Wohnimmobilien sind die Baulandpreise stark angestiegen und es kam zu einer deutlichen Verschärfung der Grundstücksverfügbarkeit. Folglich ist der hohe Grundstücksbestand als sehr wertvoll zu erachten. Unverändert gilt dabei unsere Rechnung, wonach alleine im Bauträgerbereich, sollten die genannten Umsatzpotenziale in den nächsten fünf Jahren gehoben werden, jährliche Umsatzerlöse von rund 280 Mio. EUR gut zu erreichen sind. Mit den neuerlichen Grundstückserwerben wird diese Annahme noch weiter unterfüttert. Darüber hinaus plant die Gesellschaft im Bereich der Baudienstleistungen, in dem Objekte auf den Käufergrundstücken errichtet werden, jährliche Umsatzerlöse von rund 100 Mio. EUR zu erzielen. Damit ist die jährliche Umsatzzielgröße von rund 300 Mio. EUR sehr realistisch. Wir behalten unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen gegenüber unserer letzten Researchstudie (siehe Studie vom 22.08.2019) unverändert bei. Auf Grundlage unseres ebenfalls unveränderten DCF-Bewertungsmodells bestätigen wir unser Kursziel in Höhe von 65,00 EUR und vergeben, angesichts des Kurspotenzials von über 50 %, weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/20029.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstrasse 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 07.02.2020 (14:40 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 10.02.2020 (10:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.