Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG)

Original-Research: FORTEC Elektronik AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu FORTEC Elektronik AG Unternehmen: FORTEC Elektronik AG ISIN: DE0005774103 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 03.11.2022 Kursziel: 31,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato FORTEC Elektronik erzielt Rekordergebnis im GJ 2021/2022 und avisiert weiterhin hohe Profitabilität in herausforderndem Umfeld FORTEC Elektronik hat im gestrigen Earnings Call die Ergebnisse des GJ 2021/2022 erläutert. Dieser bestätigt eine zweistellige Umsatzsteigerung und das bereits bekannte Rekord-EBIT in einem schwierigen Marktumfeld. Für das nächste GJ nimmt FORTEC die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro mit einer weiterhin hohen operativen Profitabilität ins Visier. Umsatz zweistellig ausgebaut: Mit Erlösen i.H.v. 89,0 Mio. Euro verzeichnete FORTEC einsignifikantes Top-Line-Wachstum von 15,0% yoy. Diese Entwicklung ist vor allem durch dasSegment Datenvisualisierung geprägt, welches den Erlös von 47,3 Mio. Euro auf 56,3 Mio.Euro signifikant steigerte (+18,8% yoy). Hier entwickelte sich das US-Geschäft nach einemcoronabedingt schwachen Vorjahr äußerst positiv (ca. +46% yoy). Auf Konzernebene trugenalle Regionen zum Wachstum bei. Der Bereich Stromversorgungen konnte imJahresvergleich den Umsatz spürbar um 9,0% yoy auf 32,7 Mio. Euro steigern. Hierbei warvor allem der erhöhte Fokus auf sogenannte Design-In-Projekte ausschlaggebend. Hohe Profitabilität und Anstieg der Dividende: Die sehr robuste Umsatzentwicklung führte EBIT-seitig zu einem Rekord-Ergebnis von 8,5 Mio. Euro (EBIT-Marge: 9,5%; +2,6 PP yoy). Die Höchstmarke ist begünstigt durch positive Sondereffekte (u.a. Konsolidierungseffekte; MONe: ca. 0,5 Mio. Euro). Die Bereinigung um diese Einmaleffekte impliziert u.E. eine EBIT-Marge von 9,0%. Im Bereich Datenvisualisierung konnte die ohnehin hohe Marge von 10,7% auf 12,0% ausgebaut werden. Das Segment Stromversorgung verbesserte seine Marge um 1,2 PP yoy auf 4,2% und damit in Richtung des avisierten 5,0%-Niveaus. Aufgrund der überzeugenden Performance schlägt der Vorstand eine Dividendenerhöhung auf 0,70 Euro je Aktie (Vj.: 0,60 Euro) vor, auch wenn die Dividende damit über dem Free Cashflow je Aktie von 0,57 Euro liegt, der jedoch durch einen vorbeugenden Vorratsaufbau geschmälert wurde und deutlich unter dem Durchschnitt von 2018 bis 2021 liegt (1,16 Euro je Aktie). Top-Line-Guidance gewohnt konservativ: Für das laufende GJ avisiert die Vorständin einen Konzernerlös von 91,0 bis 97,0 Mio. Euro (+2,2% yoy bis +8,9% yoy) und ein EBIT von 8,0 bis 9,0 Mio. Euro. Ausgehend von der bereinigten EBIT-Marge impliziert dies eine anhaltend hohe Profitabilität von 8,8% bis 9,3%. Wir hatten zuvor aufgrund des inflationären Umfelds einen stärkeren Margenrückgang prognostiziert und erachten nun eine konstante operative Marge als erreichbar. Umsatzseitig halten wir das obere Ende der Guidance aufgrund des Auftragsbestands zum 30.06. von 99,0 Mio. Euro für realistisch und positionieren uns dementsprechend. Das Management avisiert unverändert die Realisierung der 100 Mio. Euro-Umsatzmarke im laufenden GJ, inklusive Zukäufen mit einem Umsatzbeitrag auf Gesamtjahressicht von 5 bis 7 Mio. Euro. Fazit: FORTEC stellt mit einem u.E. erfolgreichen GJ 2021/2022 unter herausfordernden Rahmenbedingungen seine hohe Unternehmensqualität unter Beweis. Im laufenden GJ dürfte das Unternehmen nun Kurs auf die 100 Mio. Euro-Umsatzmarke bei einer anhaltend hohen Profitabilität nehmen. Nach Fortschreibung des DCF-Modells bestätigen wir unsere Kaufempfehlung mit einem erhöhten Kursziel von 31,00 Euro (zuvor: 28,00 Euro). +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25775.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.