Original-Research: EQS Group AG (von GBC AG)

Original-Research: EQS Group AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu EQS Group AG Unternehmen: EQS Group AG ISIN: DE0005494165 Anlass der Studie: Researchstudie (Update) Empfehlung: HALTEN Kursziel: 55,10 EUR Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018 Letzte Ratingänderung: Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker Dynamisches Wachstum im Heimatmarkt Deutschland; Sukzessive Stärkung der internationalen Präsenz; Langfristige Margenausweitung zu erwarten Die EQS Group konnte ihre Umsatzerlöse zum ersten Halbjahr 2017 um 45,2% auf 15,01 Mio. EUR steigern. Hintergrund dieser Entwicklung waren zum einen die operativen Verbesserungen und zum anderen die erstmalige Konsolidierung der ARIVA.DE AG. Insgesamt lieferte die ARIVA.DE mit 3,50 Mio. EUR einen wesentlichen Umsatzbeitrag, jedoch konnte die EQS Group auch rein organisch um 11,3% wachsen. Deutliche Umsatzsteigerungen wurden insbesondere im Inland erzielt, hier steigerte die EQS Group ihre Umsätze um 60,3% auf 11,85 Mio. EUR (VJ: 7,39 Mio. EUR). Eine maßgebliche Rolle spielte hier das regulatorische Umfeld. So trat zum Juli 2016 die EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR) in Kraft. Im Rahmen der MAR wurden die Publizitätspflichten im Bereich Directors' Dealings und Ad-Hoc deutlich ausgeweitet. Dies spiegelte sich auch im Nachrichtenvolumen der EQS Group wider, welches um 20,0% auf 10.479 Nachrichten anstieg. Gleichsam wurde im Zuge der MAR auch das Führen von Insiderlisten für alle börsennotierten Unternehmen verlangt. Die EQS Group entwickelte hierfür den sogenannten INSIDER MANAGER, welcher es ermöglicht, die umfangrechen Pflichten der MAR zu erfüllen. Diese Lösung wurde sehr gut vom Markt angenommen und lieferte ebenfalls einen wesentlichen Umsatzbeitrag. Gleichsam profitierte auch die ARIVA.DE AG von der EU- Verordnung PRIIP, welche zum 01.01.2018 in Kraft treten soll. Gemäß der EU- Verordnung PRIIP werden standardisierte Basisinformationsblätter für alle verpackten Finanzprodukte gefordert (z.B. kapitalbindende Lebensversicherungen oder Zertifikate), welche stets aktuelle Kennzahlen aufweisen sollen. ARIVA.DE konnte bereits große Kunden im Bereich der Banken und Versicherungen für dieses Produkt gewinnen. Auch im Ausland konnte die EQS Group weiter wachsen und die Umsätze um 7,5% auf 3,16 Mio. EUR steigern (VJ: 2,94 Mio. EUR). Alle ausländischen Dependancen wiesen deutliche Umsatzsteigerungen auf, bis auf Asien. Jedoch stand in Asien der Break-Even im Vordergrund und so wurde ein Fokus auf die profitabelsten Produkt- und Kundenbereiche gelegt. Ergebnisseitig steigerte sich die EQS Group leicht unterproportional zum Umsatz. Das EBITDA stieg um 28,7% auf 1,55 Mio. EUR (VJ: 1,21 Mio. EUR) und die Marge reduzierte sich von 11,7% im Vorjahr auf 10,3%. Hintergrund dieser Entwicklung waren insbesondere die Infrastrukturinvestitionen, bedingt durch die globale Expansion. Den Investitionen sollten mittelfristig Erträge gegenüberstehen und wir gehen davon aus, dass sich die Ergebnissituation im Rahmen der Expansion langfristig rentieren wird. Dies zeigt sich auch in der asiatischen Tochtergesellschaft, welche dieses Geschäftsjahr erstmalig einen Break-Even erreichte. Auf Basis der guten Ergebnisse des ersten Halbjahres 2017 bestätigen wir unsere Prognosen. Unseres Erachtens sollte die EQS Group von den Megatrends der Globalisierung, Digitalisierung und der zunehmenden Regulierung profitieren. Gegenwärtig ist das Ergebnis noch von Expansionskosten belastet, jedoch gehen wir davon aus, dass die EQS Group AG langfristig zu ihren historischen Margenniveaus von über 20% zurückkehren wird. Insbesondere da das Unternehmen durch die Cloud-basierten Lösungen über ein äußerst skalierbares Geschäftsmodell verfügt. Für die EQS Group AG haben wir auf Basis unseres DCF-Modells weiterhin einen fairen Wert von 55,10 EUR je Aktie ermittelt. Vor dem Hintergrund der äußerst dynamischen Entwicklung des Aktienkurses vergeben wir weiterhin das Rating Halten. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15547.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.