Original-Research: Cherry AG (von Montega AG)

Original-Research: Cherry AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Cherry AG Unternehmen: Cherry AG ISIN: DE000A3CRRN9 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 08.11.2022 Kursziel: 15,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato, Sebastian Weidhüner Vorläufige Q3-Zahlen samt erneuter Prognoseanpassung offenbaren stärkeren Umsatzrückgang in 2022 als bisher erwartet Cherry hat gemäß vorläufiger Zahlen in Q3 erneut signifikante Umsatz- und Ergebnisrückgänge verzeichnet und die Prognose für FY/22 erneut reduziert. Anhaltend schwaches Sentiment im Gaming-Sektor: Nach 9M erzielte Cherry einen Umsatz von 98,0 Mio. Euro (-20,5% yoy). Dies impliziert einen deutlich rückläufigen Q3-Erlös von 32,1 Mio. Euro (-25,5% yoy). Insbesondere die Geschäftseinheit Components des Geschäftsfelds Gaming ist dabei u.E. unverändert von kundenseitig hohen Lagerbeständen und der schwachen Konsumentennachfrage belastet, sodass die Segmenterlöse massiv unter dem Vorjahresergebnis gelegen haben sollten (MONe: 10,2 Mio. Euro; -51,8% yoy). Im Geschäftsfeld Professional dürfte u.E. ein Erlös auf dem Level von Q3/21 erzielt worden sein (MONe: 21,9 Mio. Euro; +0,4% yoy). Ergebnisentwicklung von nachteiligem Produktmix geprägt: Cherry weist im 9M-Zeitraum ein bereinigtes EBITDA von 13,6 Mio. Euro aus (Marge: 13,9%; Vj.: 29,6%). In Q3 erzielte das Unternehmen demnach ein Niveau von 4,2 Mio. Euro (Marge: 13,1%; Vj.: 28,6%). Wie bereits in den Vorquartalen beeinträchtigte der rückläufige Umsatz des margenstärkeren Gaming-Segments die Konzern-Profitabilität durch den daraus resultierenden nachteiligen Produktmix. Darüber hinaus konnten weiter gestiegene Input-Preise angesichts des Angebotsüberhangs im Gaming-Sektor nicht vollständig an die Kunden weitergegeben werden, was den Margenrückgang verstärkte. Außerdem verbuchte das Unternehmen negative Skaleneffekte durch die nachfragebedingt geringere Auslastung der Produktion. Zweite Prognoseanpassung in 2022: Aufgrund eines Weihnachtsgeschäftes, das schwächer als bisher erwartet verlaufen dürfte, sowie den bereits seit Monaten bestehenden Herausforderungen erfolgte abermals eine Anpassung der Umsatz- (130-140 Mio. Euro; zuvor: 150-170 Mio. Euro) und EBITDA-Guidance (Marge: 13-15%; vorher: 14-19%). Mit der Prognoseanpassung konkretisierte das Unternehmen auch seine Erlösziele für die Konzernsegmente. Im Gaming wird nunmehr ein „starker Umsatzrückgang“ erwartet, während das Segment Professional laut Unternehmen 8 bis 10% yoy wachsen wird. Die neue Top-Line-Bandbreite unterbietet damit sogar unsere bisherige Schätzung, die bereits unter der vorherigen Guidance lag. Ergebnisseitig hatten wir mit einer adj. EBITDA-Marge von 12,9% einen spürbaren Profitabilitätseinbruch bereits abgebildet. Implikationen für die Bewertung: Die Prognoseanpassung signalisiert u.E. ein länger anhaltend eingetrübtes Sentiment im Gaming-Bereich, wodurch auch in FY/23 die bisher avisierte Erlösentwicklung für uns derzeit nicht mehr visibel ist und wir folglich einen weiterhin nachteiligen Produktmix zulasten der Konzern-EBITDA-Marge prognostizieren. Entsprechend haben wir auch unsere mittelfristigen Prognosen adjustiert. Fazit: Cherry wird u.E. auch über das laufende Jahr hinaus vor allem im Gaming-Segment Gegenwind verspüren. Dadurch scheint sich die Profitabilität schwächer als bisher erwartet zu entwickeln, weshalb wir eine Anpassung des Bewertungsmodells vorgenommen haben. Wir bestätigen unsere Empfehlung mit einem Kursziel von 15,00 Euro (zuvor: 23,00 Euro). +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25885.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.