Original-Research: Cherry AG (von Montega AG)

Original-Research: Cherry AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Cherry AG Unternehmen: Cherry AG ISIN: DE000A3CRRN9 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 19.07.2022 Kursziel: 23,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato, Sebastian Weidhüner Eingetrübter Ausblick auf H2 erfordert Senkung der Jahresprognose Cherry hat gestern vorläufige KPIs des ersten Halbjahres veröffentlicht. Angesichts anhaltender Lieferkettenstörungen sowie der noch hohen Lagerbestände bei den eigenen Kunden geht das Unternehmen nicht mehr von einer Erholung des Gaming-Bereichs in der zweiten Jahreshälfte aus und reduziert im Zuge dessen die Guidance für das laufende Jahr. Divergenz in den Geschäftsfeldern dürfte angehalten haben: Zwar erfolgt eine detaillierte Darlegung der operativen Entwicklung auf Segmentebene erst mit Veröffentlichung des H1-Berichts am 11. August. Die im Jahresauftaktquartal zu beobachtende Umsatzentwicklung (Gaming: -36,9% yoy; Professional: +11,6% yoy) dürfte sich u.E. jedoch fortgesetzt haben. Im stark auf Asien fokussierten Geschäftsfeld „Gaming“ führen u.a. Lieferengpässe bei Tastaturbestandteilen demnach weiterhin zu einer Verschiebung von Neuprodukten. Ferner ist der Produktions- und Lieferprozess in Anbetracht Chinas strikter Null-Covid-Politik länger als erwarteten Einschränkungen ausgesetzt. Während andere Wirtschaftsnationen sich mit dem Virus arrangieren, zeichnen sich in China keinerlei Anzeichen einer Kursänderung ab. Im Bereich „Professional“ bleiben die Wachstumstreiber nach Unternehmensangaben hingegen intakt. Insbesondere der Vertrieb von e-Health-Terminals (Umsatz 2021 MONe: 22 Mio. Euro) gestaltet sich weitgehend unabhängig von exogenen Einflussfaktoren. Guidance 2022 angepasst: Infolge der voraussichtlich ausbleibenden Erholung im Gaming-Bereich aufgrund ext. Faktoren erwartet der Vorstand für FY 2022 nun einen Konzernumsatz von 150 bis 170 Mio. Euro (zuvor: 170 bis 190 Mio. Euro). Die entstehende Verschiebung im Produktmix führt aufgrund geringerer Margen im Professional-Segment im Vergleich zum Segment Gaming zudem zu einer reduzierten Erwartung im Hinblick auf die adj. EBITDA-Marge von nun 14 bis 19% (zuvor: 23 bis 26%). Ausgehend vom H1-Resultat impliziert dies in der Mitte einen Erlösbeitrag von rund 47,1 Mio. Euro sowie einen ber. EBITDA-Beitrag von 8,5 Mio. Euro pro Quartal, was eine durchschnittliche Marge von rd. 18,0% bedeutet. Aufgrund der Vielzahl an bestehenden Hemmnissen ist unsere Visibilität für ein derartiges Wachstum derzeit gering. Daher positionieren wir uns unterhalb der aktualisierten Umsatz- (MONe: 144,8 Mio. Euro) und Ergebniserwartung (MONe EBITDA-Marge: 12,4%). Aktuelle Bewertung preist keinerlei zukünftiges Wachstum ein: DCF-basiert lässt sich das aktuelle Kursniveau nur rechtfertigen, sofern das von uns avisierte Erlösniveau i.H.v. 144,8 Mio. Euro bei einer maximalen EBIT-Marge von 14,0% (Ø 2018 bis 2020: 16,3%) bis in den Terminal Value fortgeschrieben wird – ohne eine Reduzierung der Working-Capital-Quote oder der CAPEX (MONe 2022 bis 2024: 21,0 Mio. Euro p.a.) vorzunehmen. Fazit: Die Erholung im Gaming-Bereich in H2 ist mit höheren Unsicherheiten belastet als ursprünglich antizipiert. Unsere positive Meinung vom Investment Case hat dennoch Bestand. Wir bestätigen das Rating mit einem reduzierten Kursziel von 23,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24637.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.