Original-Research: Cherry AG (von Montega AG)

Original-Research: Cherry AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Cherry AG Unternehmen: Cherry AG ISIN: DE000A3CRRN9 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 13.05.2022 Kursziel: 28,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato, Sebastian Weidhüner Divergierende Segmententwicklung und deutlicher Ergebnisrückgang im Auftaktquartal – Jahresziele dennoch bestätigt Cherry hat jüngst die Zahlen des ersten Quartals 2022 veröffentlicht. Wie bereits im Earnings Call zum FY 2021 Ende März avisiert, sank der Konzernumsatz mit -12,6% yoy zweistellig. Geschäftsfelder mit stark unterschiedlicher Erlösentwicklung: Der Gaming-Bereich erzielte einen stark rückläufigen Umsatz von 11,9 Mio. Euro (Vj.: 18,8 Mio. Euro; -36,9% yoy). Ursächlich hierfür war vor allem eine erhebliche Verschärfung von Lieferengpässen bei Vorprodukten für Gaming-Tastaturen, wodurch die Hersteller Neuprodukteinführungen verschoben. Infolgedessen verzeichnete Cherry eine rückläufige Nachfrage nach entsprechenden Switches und erlöste mit seinen Schaltern lediglich 6,5 Mio. Euro (-51,0% yoy). Zudem verzögerten Lockdowns in China und Hong Kong den Produktions- und Lieferprozess in dem stark auf Asien ausgerichteten Segment. Das Geschäftsfeld Professional verzeichnete hingegen erneut eine zweistellige Wachstumsrate. Die Erlöse erhöhten sich auf 21,1 Mio. Euro (+11,6% yoy), wodurch ihr Anteil am Konzernumsatz in Q1 63,9% betrug (Vj. 50,1%). Sowohl der Bereich Digital Health (+10,2% yoy) als auch die Geschäftseinheit Office- & Industry-Peripherals (+12,5% yoy) zeigten indes eine erfreuliche Wachstumsdynamik. Überproportionaler Ergebnisrückgang: Die bereinigte EBITDA-Marge sank infolge einer ausbleibenden Fixkostendegression auf 13,4% (Vj.: 29,0%). Entsprechend fiel die EBITDA-Margenreduzierung im Geschäftsfeld Gaming (7,4%; Vj.: 34,1%) deutlich höher aus als im Professional-Bereich (16,7%; Vj.: 24,0%). Der Profitabilitätsrückgang trotz des zweistelligen Top-Line-Wachstums ist in diesem Bereich insbesondere auf gestiegene Einkaufspreise sowie den geplanten Ausbau der Marketingaktivitäten im Zuge der avisierten B2C-Offensive zurückzuführen. Das Konzern-EBITDA sank folglich um -61,1% yoy auf 3,9 Mio. Euro. Guidance trotz Gegenwind bestätigt: Der Vorstand geht unverändert von einer bereinigten EBITDA-Marge von 23% bis 26% bei einer Umsatzspanne von 170 bis 190 Mio. Euro aus. In H2/22 sollen neben den 2021 gelaunchten ULP-Switches und einem neuen Schalter mit individualisierbaren Funktionen die 2021 erschlossenen Länder in Südostasien (u.a. Macau, Indonesien, Malaysia) noch zu einem Erlösanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich im Geschäftsfeld Gaming auf Gesamtjahressicht führen. Zudem hat der Vorstand zur Kompensation der Margenerosion im ersten Quartal Kosteneinsparungen eingeleitet. Prognosen überarbeitet: Auf Basis des erzielten 3M-Niveaus impliziert unsere bisherige Erlösprognose in 2021 einen durchschnittlichen Beitrag von 49,4 Mio. Euro je verbliebenen Quartal. Da sowohl die Lieferkettenprobleme als auch die chinesische Null-Covid-Politik noch kein Zeichen von Entspannung zeigen, passen wir unsere Erwartung sowohl in der Top- als auch der Bottom-Line an das untere Ende der Bandbreite an. Die anhaltend geringe Visibilität der operativen Lage haben wir auch in unserer Mittelfristprognose berücksichtigt. Fazit: Das aktuell herausfordernde Marktumfeld spiegelt sich klar in den Q1-Zahlen wider. Im Hinblick auf die bestätigte FY-Guidance sehen wir bzgl. des oberen Endes vor allem exogene Unsicherheitsfaktoren, die wir nun verstärkt in unserem Modell reflektiert haben. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem reduzierten Kursziel von 28,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24171.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.