Original-Research: CENIT AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: CENIT AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu CENIT AG Unternehmen: CENIT AG ISIN: DE0005407100 Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 17,80 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann - Durch starkes Q4 2020 Ergebnis deutlich über Erwartungen ausgefallen - Umsatz- und Ergebnisdynamik sollte ab 2022 deutlich ansteigen - CENIT 2025 bestätigt Die CENIT AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 einen Umsatzrückgang in Höhe von 14,3 % auf 147,24 Mio. EUR (VJ: 171,71 Mio. EUR) ausgewiesen, und damit lagen die Umsätze innerhalb der Unternehmens-Guidance (145 - 150 Mio. EUR). Erwartungsgemäß kam es bei den CENIT-Kunden, die schwerpunktmäßig von der Pandemie besonders betroffenen Branchen (Automotive, Aerospace, Maschinenbau, Schiffsbau) stammen, zu einer Verschiebung von Investitionsvorhaben. Dies hatte insbesondere einen Rückgang der Beratungserlöse in Höhe von 22,2 % auf 38,49 Mio. EUR (VJ: 49,49 Mio. EUR) zur Folge. Auch die Erlöse mit Fremdsoftware (bspw. CATIA, IBM etc.) waren von Budgetkürzungen betroffen und lagen ebenfalls um 12,4 % auf 92,51 (VJ: 105,63 Mio. EUR) deutlich hinter dem Vorjahreswert. Demgegenüber wurde bei den Umsätzen mit eigener Software lediglich ein Umsatzrückgang in Höhe von 2,6 % auf 15,93 Mio. EUR (VJ: 16,36 Mio. EUR) ausgewiesen. Zudem muss erwähnt werden, dass mit 81,94 Mio. EUR (VJ: 82,68 Mio. EUR) und damit 55,7 % (VJ: 48,1 %) der Großteil der Softwareumsätze einen wiederkehrenden Charakter haben. Als Folge des starken Umsatzrückgangs weist die CENIT AG einen sichtbaren EBIT-Rückgang auf 3,63 Mio. EUR (VJ: 9,20 Mio. EUR) auf, welcher jedoch deutlich oberhalb der Unternehmens-Guidance liegt. Im Rahmen der 9- Monatsberichterstattung wurde eine EBIT-Bandbreite von 1,5 - 2,0 Mio. EUR in Aussicht gestellt. Zur Erreichung eines positiven Ergebnisniveaus haben auch die Bemühungen des CENIT-Managements beigetragen, Kostensenkungen zeitnah umzusetzen. So hat etwa die Inanspruchnahme von Kurzarbeit den Personalaufwand deutlich reduziert. Auf der anderen Seite wurden bspw. bei den Reisekosten und damit bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen ebenfalls deutliche Einsparungen erreicht. Für das laufende Geschäftsjahr 2021 rechnet das CENIT-Management mit Umsatzerlösen in Höhe von 152,0 Mio. EUR und einem EBIT in Höhe von 4,9 Mio. EUR. Daraus lässt sich ableiten, dass das CENIT-Management auch für 2021 mit sichtbaren Belastungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie rechnet. Auch wenn dies unternehmensseitig nicht kommuniziert wurde, ist davon auszugehen, dass erst ab dem kommenden Geschäftsjahr 2022 die Wachstumsdynamik wieder spürbar zunehmen sollte. Die CENIT 2025-Strategie, wonach unter Zuhilfenahme hohen anorganischen Wachstums Umsatzerlöse in Höhe von ca. 300 Mio. EUR und eine EBIT-Marge in Höhe von 8 - 10 % erreicht werden sollen, wurde ebenfalls bestätigt. Für das laufende Geschäftsjahr rechnen wir mit Umsatzerlösen in Höhe von 154,60 Mio. EUR. Da wir davon ausgehen, dass ab 2022 die pandemiebedingten Effekte geringer sein werden, sollte die Gesellschaft eine Steigerung der Umsatzdynamik erreichen. Wir rechnen mit Umsätzen von 168,52 Mio. EUR (GJ 2022) bzw. 183,68 Mio. EUR (GJ 2023). Für 2021 unterstellen wir einen EBIT- Anstieg auf 5,22 Mio. EUR und liegen damit leicht über der Unternehmens- Guidance. Einen sichtbaren Margensprung sollte die CENIT AG ab 2022 aufzeigen, einerseits bedingt durch Skaleneffekte, andererseits durch einen für die operative Ergebnisentwicklung günstigeren Umsatzmix. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 17,80 EUR (bisher: 16,40 EUR) ermittelt. Ein Faktor für die Kurszielanhebung ist die Reduktion des risikolosen Zinssatzes und damit einhergehend der gewichteten Kapitalkosten. Auf der anderen Seite haben wir erstmalig die höheren Umsatz- und Ergebnisschätzungen des Geschäftsjahres 2023 in die konkrete Schätzperiode einbezogen, die damit eine höhere Basis für die Stetigkeitsphase unseres Modells darstellt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau in Höhe von 13,65 EUR vergeben wir weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22303.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 12.04.2021 (12:14 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 12.04.2021 (14:30 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.