Original-Research: Bauer AG (von Montega AG)

Original-Research: Bauer AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Bauer AG Unternehmen: Bauer AG ISIN: DE0005168108 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 14.09.2022 Kursziel: 10,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck Sonderabschreibung führt zur Senkung des Ergebnisziels für 2022, doch attraktive Neuaufträge untermauern mittelfristiges Potenzial BAUER hat gestern aufgrund einer schwachen Geschäftsentwicklung insbesondere in Russland sowie einer damit einhergehenden außerplanmäßigen Abschreibung die Prognose bezüglich des EBITs in 2022 deutlich reduziert. Allerdings gab das Unternehmen vergangene Woche Neuaufträge im oberen zweistelligen Mio.-Euro-Bereich bekannt, die u.E. das strukturelle Potenzial des Spezialtiefbau-Experten untermauern. Sonderabschreibung von rund 15 Mio. Euro: Nach Angaben des Vorstands erwirtschaftete BAUER in H1 in Russland noch ein positives Nachsteuerergebnis im deutlich positiven einstelligen Mio.-Bereich. Aufgrund einer zunehmenden Verschärfung der EU-Sanktionen gingen dort sowohl der Maschinenabsatz als auch die Nachfrage nach Bauleistungen kurzfristig aber spürbar zurück. Infolgedessen ergab eine Prüfung der Werthaltigkeit der in Russland tätigen Tochterunternehmen in den Segmenten Maschinen und Bau nun einen Korrekturbedarf i.H.v. rund 15 Mio. Euro in Form einer außerplanmäßigen Abschreibung. EBIT deutlich unter Vorjahr erwartet: Hinzu kommt eine zuletzt schwächer als erwartete operative Entwicklung in den Segmenten Bau und Resources in weiteren Märkten wie Malaysia. Der Vorstand geht daher nun davon aus, dass die ursprüngliche Prognose einer signifikanten Steigerung des EBITs in 2022 (Vj.: 36,0 Mio. Euro) nicht mehr erreicht werden kann. Stattdessen erwartet BAUER nun ein operatives Ergebnis deutlich unter dem Vorjahr. Die Prognose bzgl. der Gesamtkonzernleistung (deutliche Steigerung) bleibt unverändert. Prestigeträchtiger Neuauftrag in Saudi-Arabien: Jüngst gab BAUER zudem bekannt, einen Spezialtiefbauauftrag für die neu geplante Stadt NEOM in Saudi-Arabien erhalten zu haben. BAUER wird etwa 70m tiefe Großbohrpfähle für das Megaprojekt THE LINE erstellen, das nach Fertigstellung auf einer Länge von 170 km rund neun Millionen Menschen beherbergen und seinen Bedarf komplett aus erneuerbaren Energien decken soll. Dabei handelt es sich um den ersten Auftrag im Zuge einer auf drei Jahre ausgelegten Rahmenvereinbarung, aus der u.E. weitere Projektaufträge bis in den dreistelligen Mio.-Bereich resultieren könnten. Angesichts des laut BAUER geringen Ausführungsrisikos sowie der attraktiv kalkulierten Margen birgt dies mittelfristig erhebliches Umsatz- und Ergebnispotenzial. Gepaart mit weiteren neuen Bauaufträgen u.a. auf den Philippinen (Dichtwandarbeiten für zwei Metro-Stationen) beläuft sich das kürzlich gesicherte Auftragsvolumen auf rund 90 Mio. Euro. Prognosen überarbeitet: Wir haben unsere Prognosen infolge des dargestellten Newsflows angepasst. Projekterfolge wie jüngst in Saudi-Arabien untermauern u.E. die Annahme, dass auch im Bau mittelfristig wieder deutlich positive Margen erzielt werden können. Nichtsdestotrotz haben wir unsere Einschätzung hinsichtlich des Steigerungspotenzials für 2023 ff. vor dem Hintergrund einer speziell in Europa weiter trüben Baukonjunktur erneut gesenkt, sodass wir auf dem CMD (25.10.) auch eine Anpassung des Mittelfristziels erwarten. Fazit: Die Entwicklung BAUERs ist nach wie vor von Licht und Schatten geprägt. Trotz der nicht cash-wirksamen Sonderabschreibungen in Russland reduzieren wir das Kursziel infolge der umfassenderen Prognoseanpassung auf 10,00 Euro und bestätigen das Rating „Halten“. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/25479.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.