Original-Research: Aves One AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: Aves One AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu Aves One AG Unternehmen: Aves One AG ISIN: DE000A168114 Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 14,50 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann Konzentration auf margenstarke Bereiche nach Verkauf Seecontainer-Segment; Geschäftsentwicklung wird noch stabiler; Kursziel leicht angehoben Am 18.03.2021 hat die Aves One AG den Verkauf des Seecontainer-Geschäftes angekündigt, womit der Fokus der Gesellschaft künftig auf die beiden Geschäftsbereiche Rail und Wechselbrücken liegen wird. Mit der Aufgabe des Geschäftes mit Seecontainern ist die Aves One AG nun in der Lage, eine noch stärkere Fokussierung auf das wachstumsstarke und deutlich rentablere Rail- und Wechselbrücken-Segment umzusetzen. Gleichzeitig wird die Verlässlichkeit der Geschäftsentwicklung, unter anderem aufgrund des Wegfalls von Wechselkurseffekten, zunehmen sowie insgesamt die Konzern- Rentabilität deutlich ansteigen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020, in dem der Seecontainer-Bereich noch enthalten war, hat es die Gesellschaft trotz pandemiebedingter Belastungen geschafft, ein Umsatzwachstum in Höhe von 6,1 % auf 123,85 Mio. EUR (VJ: 116,78 Mio. EUR) zu erreichen. Getragen war dieses ausschließlich durch einen Umsatzanstieg im Rail-Bereich in Höhe von 10,2 % auf 83,90 Mio. EUR (VJ: 76,13 Mio. EUR), der den Umsatzrückgang im Container-Segment in Höhe von -6,1 % auf 37,05 Mio. EUR (VJ: 39,46 Mio. EUR) kompensiert hatte. Der Ausbau des Wagenbestandes sowie ein leichter Anstieg der Mietraten im Rail- Bereich hatten zur erfolgreichen Entwicklung beigetragen. Während das EBITDA mit 81,80 Mio. EUR (VJ: 84,60 Mio. EUR) insbesondere aufgrund höherer Instandhaltungsaufwendungen sowie im Zusammenhang mit Verlusten aus dem Verkauf von Seecontainern moderat unter dem Vorjahreswert lag, reduzierte sich das EBIT deutlich auf 9,64 Mio. EUR (VJ: 51,70 Mio. EUR). Dies liegt an den signifikant höheren Abschreibungen in Höhe von 72,14 Mio. EUR (VJ: 32,90 Mio. EUR) begründet in denen der außerordentliche Wertminderungsbedarf des in 2021 veräußerten Seecontainer-Geschäftes vorab verbucht wurde. Die Veräußerung des Seecontainer-Portfolios zu einem Kaufpreis von 182,5 Mio. USD (147,10 Mio. EUR) erfolgte unterhalb des bisherigen bilanziellen Wertansatzes, so dass bereits zum 31.12.2020 ein Wertminderungsbedarf in Höhe von 33,04 Mio. EUR berücksichtigt wurde. Auch das laufende Geschäftsjahr 2021 wird bei der Aves One AG von den Effekten aus der Veräußerung des Seecontainer-Portfolios geprägt sein, dessen Abwicklung in den kommenden Monaten abgeschlossen sein dürfte. Unter Berücksichtigung des Wegfalls der Seecontainer-Umsätze prognostiziert der Aves One-Vorstand für das laufende Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von über 100 Mio. EUR und ein EBITDA von mehr als 70 Mio. EUR. In unseren Prognosen orientieren wir uns an der Unternehmens-Guidance und rechnen für 2021 mit Umsätzen in Höhe von 104,88 Mio. EUR und einem EBITDA in Höhe von 73,40 Mio. EUR. Für die kommenden Geschäftsjahre rechnen wir mit weiteren Umsatzsteigerungen in Höhe von 12,7 % (2022e) respektive 7,9 % (2023e), welche eine weitere Steigerung des Asset-Bestandes als Grundlage haben. Für die kommenden Geschäftsjahre rechnen wir konservativ mit einem nur moderaten Anstieg der EBITDA-Marge, welcher in erster Linie durch eine leicht unterproportionale Entwicklung der Overhead-Kosten unterstützt werden sollte. Höhere Skaleneffekte sind hier möglich. Wir haben im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells ein neues Kursziel in Höhe von 14,50 EUR (bisher: 13,50 EUR) ermittelt. Die Kurszielanhebung ist ein Resultat der erstmals in die konkrete Schätzperiode einbezogenen Schätzungen für das Geschäftsjahr 2023, womit eine höhere Basis für die Stetigkeitsphase unseres Modells vorliegt. Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22559.pdf Kontakt für Rückfragen GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 04.06.2021 (13:42 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 07.06.2021 (13:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.