Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH)

·Lesedauer: 2 Min.
Original-Research: amalphi AG - von Sphene Capital GmbH Einstufung von Sphene Capital GmbH zu amalphi AG Unternehmen: amalphi AG ISIN: DE0008131350 Anlass der Studie: Update Report Empfehlung: Buy seit: 28.06.2021 Kursziel: EUR 9,20 (unverändert) Kursziel auf Sicht von: 24 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Peter Hasler Eckdaten für das abgelaufene Geschäftsjahr - Buy Nach der Veröffentlichung von Eckdaten zum abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020 sehen wir unsere Equity Story als bestätigt an: Zum einen, weil im laufenden Jahr die Ergebnisbeiträge aus dem Wartungsgeschäft nur noch eine untergeordnete Rolle spielen werden, zum anderen, weil die 100%-ige Tochtergesellschaft medondo AG nach geplanten Anlaufverlusten im kommenden Jahr die Gewinnzone erreichen dürfte. Wir bestätigen daher unser aus einem dreistufigen DCF-Entity-Modell abgeleitetes Kursziel von EUR 9,20 und unser Buy-Rating für die Aktien der amalphi AG. Ende der vergangenen Woche hat amalphi Eckdaten zum abgelaufenen Geschäftsjahr bekannt gegeben. Der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2020 belief sich auf EUR 2,502 Mio. (Vorjahr: EUR 2,409 Mio., +3,9% YoY). Dagegen hat sich das betriebliche Ergebnis (EBIT) gegenüber dem Vorjahr (EUR -0,490 Mio.) auf EUR -1,052 Mio. verschlechtert. Neben höheren Personalaufwendungen aus der Integration von medondo waren insbesondere Einmalaufwendungen, die mit der Durchführung der Kapitalmaßnahmen und im Gefolge der medondo-Übernahme angefallen sind, für den Ergebnisrückgang verantwortlich. Bei einem von uns erwarteten Ergebnis nach Steuern 2020e in Höhe von EUR -1,155 Mio. (Vorjahr EUR -0,574 Mio.) rechnen wir bei 10,421 Mio. Stück Aktien mit einem Ergebnis von EUR -0,11 je Aktie. Trotz des Rückgangs im operativen Ergebnis haben die im Jahr 2020 durchgeführten Kapitalmaßnahmen dazu geführt, dass sich Bilanz und Bilanzrelationen deutlich verbessert haben. Während zum Jahresende 2019 noch ein negatives Eigenkapital in Höhe von EUR -2,504 Mio. ausgewiesen wurde, belief sich das Eigenkapital zum Bilanzstichtag (31.12.2020) auf EUR 14,627 Mio. Die Eigenkapitalquote zum Jahresende 2020 lag damit bei 78,8%. Mit einer von uns zum Jahresende 2020e erwarteten Liquidität von etwa EUR 3,0 Mio. dürfte amalphi über die erforderliche Kapitalausstattung verfügen, um die Zeit bis zum Erreichen des operativen Break-Even zu überbrücken. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22628.pdf Kontakt für Rückfragen Peter Thilo Hasler, CEFA +49 (89) 74443558/ +49 (152) 31764553 peter-thilo.hasler@sphene-capital.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.