Original-Research: AGROB Immobilien AG (von GBC AG)

Original-Research: AGROB Immobilien AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu AGROB Immobilien AG Unternehmen: AGROB Immobilien AG ISIN: DE0005019004 Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 20,50 EUR Letzte Ratingänderung: - Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 konnte die AGROB Immobilien AG (AGROB) ihre Umsatzerlöse um 0,9% auf 11,09 Mio. EUR steigern (VJ: 10,99 Mio. EUR). Hintergrund dieser Umsatzsteigerung ist zum einen die weiterhin äußerst hohe Vermietungsquote der Hauptnutzflächen von 97,7% und zum anderen der zusätzliche Mieterlös aus dem Neubauvorhaben Gebäude 39. Die Umsatzsteigerung wäre zudem noch deutlicher ausgefallen, sofern keine negative Anpassung der Nebenkostenvorauszahlung von rund 0,1 Mio. EUR angefallen wäre. Die gestiegenen Umsatzerlöse wirkten sich überproportional auf das Netto- Ergebnis aus und so konnte ein neues Rekordergebnis der jüngeren Unternehmensgeschichte erzielt werden. Der Jahresüberschuss wurde um 58,3% auf 2,01 Mio. EUR gesteigert (VJ: 1,27 Mio. EUR), jedoch war das Vorjahresergebnis durch Rückstellungen für Revitalisierungsmaßnahmen in Höhe von 1,2 Mio. EUR belastet. Das überaus gute Nachsteuerergebnis konnte durch die hohe Kostendisziplin sowie durch den rückläufigen Finanzaufwand erzielt werden. Der Finanzaufwand beeinflusst weiterhin maßgeblich das Ergebnis und reduziert sich seit Jahren stetig. Der Grund hierfür ist zum einen die konsequente Tilgung von hochverzinsten Darlehen sowie zum anderen die rückläufige Zinslast durch die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB. Hierdurch reduzierte die Gesellschaft den Finanzaufwand auf 2,04 Mio. EUR (VJ: 2,44 Mio. EUR) bei einem Durchschnittszinssatz von 3,3% (VJ: 3,6%). Die AGROB Immobilien AG weist seit Jahren eine äußerst solide Umsatzentwicklung auf, welche in den wiederkehrenden Mieterlösen und der nahezu vollständigen Vermietung der Hauptnutzflächen begründet ist. Auch zukünftig gehen wir davon aus, dass AGROB durch die nutzerspezifische Infrastruktur eine sehr hohe Mieterbindung erzielen kann und die Umsatzerlöse durch eine sukzessive Erweiterung des Medienparks weiter ausgebaut werden können. Konkret gehen wir von Umsatzerlösen in Höhe von 11,29 Mio. EUR für 2017 bzw. 10,65 Mio. EUR für 2018 aus. Der Umsatzrückgang im Jahr 2018 erklärt sich aus der kurzfristigen Veränderung der Vermietungssituation. So werden 6.100 qm der Hauptnutzfläche zum 01.12.2017 zurückgegeben. Jedoch gehen wir davon aus, dass eine nahezu Vollvermietung zum Jahr 2019 wieder erreicht wird, da der Standort über eine sehr gute Infrastruktur verfügt und eine hohe Nachfrage nach hochwertigen Standorten besteht. Ergebnisseitig sollte das Unternehmen zukünftig auch von dem rückläufigen Finanzaufwand profitieren und mit steigenden Umsatzerlösen sollten überproportionale Netto-Ergebnissteigerungen möglich sein. Wir gehen davon aus, dass das Unternehmen einen Jahresüberschuss von 2,13 Mio. EUR in 2017 und 1,68 Mio. EUR in 2018 erwirtschaftet. Analog zu der Umsatzentwicklung erwarten wir auch, dass sich im Jahr 2019 ein Vermietungsniveau wie in den Vorjahren erreichen lässt und die Jahresüberschüsse wieder deutlich über 2 Mio. EUR liegen werden. Insgesamt ist die AGROB Immobilien AG äußerst solide aufgestellt und beweist mit der Vermietungsquote von 97,9%, welche weit über dem Branchendurchschnitt liegt, dass die angebotenen Flächen äußerst gefragt sind. Im Rahmen unseres aktualisierten DCF-Bewertungsmodells haben einen fairen Wert von 20,50 EUR je Aktie (bisher: 19,60 EUR) ermittelt. Die Kurszielanpassung beruht auf dem aktualisierten risikolosen Zinssatz sowie den adjustierten Fremdkapitalkosten. Im direkten NAV-Peer-Group-Vergleich ergibt sich zudem eine Bewertung von 20,07 EUR je Aktie. Somit vergeben wir das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15379.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.