Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Montega AG)

Original-Research: Adler Modemärkte AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Adler Modemärkte AG Unternehmen: Adler Modemärkte AG ISIN: DE000A1H8MU2 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 09.11.2017 Kursziel: 6,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Frank Laser Underperformance zum Textilmarkt trübt deutliche EBITDA-Verbesserung in Q3 Adler Modemärkte hat heute die Zahlen für Q3 2017 veröffentlicht, die umsatzseitig leicht unter unseren Erwartungen lagen, auf EBITDA-Ebene jedoch besser ausfielen als antizipiert. Die Gesamtjahresziele wurden bestätigt. [Tabelle] Der Umsatz in Q3 stieg um 1,9% auf 120,2 Mio. Euro (MONe: 121,0 Mio. Euro, Konsens: 120,7 Mio. Euro). Auf Neunmonatssicht verringerten sich die Erlöse marginal um 0,2%, flächenbereinigt lag der Umsatz 1,9% unter dem Vorjahresniveau und entwickelte sich damit leicht schlechter als der Textilmarkt (9M: -1,0%). Auf Q3-Basis blieb die like-for-like Performance mit +0,3% jedoch deutlich hinter dem Markt (+5,0%) zurück. Durch die Anpassung der Einkaufvolumina verringerte sich der Materialaufwand in Q3 auf 59,7 Mio. Euro (Q3 2016: 61,6 Mio. Euro), die Rohertragsmarge erhöhte sich auf 50,3% (Q3 2016: 47,7%). Sowohl aufgrund des gestiegenen Umsatzniveaus als auch durch die vom Unternehmen erfolgreich implementierten Restrukturierungsmaßnahmen stieg das Q3-EBITDA deutlich auf -3,6 Mio. Euro (Q3 2016: -8,4 Mio. Euro, MONe: -4,9 Mio. Euro). Ein verbessertes Working Capital-Management führte in Q3 zu einer signifikanten Verbesserung des Free Cashflows auf -1,6 Mio. Euro (Q3 2016: -12,0 Mio. Euro). Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen unverändert mit einem leichten Umsatzrückgang und einem operativen EBITDA von 27 bis 30 Mio. Euro. Aufgrund der in Q2 angefallenen und in Q4 erwarteten Sondereffekte aus dem Verkauf von Immobilien sollte das berichtete EBITDA hingegen deutlich über dieser Bandbreite liegen. Vor dem Hintergrund der besser als erwarteten operativen EBITDA-Performance haben wir unsere Modellannahmen sowohl für das laufende als auch für die kommenden Jahre erhöht. Die neuen Prognosen für 2017 implizieren dabei einen leichten Rückgang des operativen EBITDA i.H.v. 4%, mit dem wir der schwachen Performance des Textilmarktes in den ersten Wochen des 4. Quartals Rechnung tragen. Fazit: Wenngleich sich Adler beim Umsatz in Q3 schlechter entwickelte als der Markt, hat das Unternehmen auf EBITDA-Basis positiv überrascht. Die vom Unternehmen implementierten Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen zeigen Erfolge und sollten auch in den kommenden Jahren zu steigenden Margen führen. Aufgrund der deutlichen Kurserholung der vergangenen Wochen und der bis dato schwachen Textilmarktentwicklung in Q4 bestätigen wir jedoch unsere Halten-Empfehlung mit einem neuen Kursziel von 6,00 Euro (zuvor: 5,50 Euro). +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15849.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.