Orbia kündigt Barangebot für seine ausstehenden Anleihen mit Fälligkeit 2022 an

·Lesedauer: 7 Min.

Orbia Advance Corporation, S.A.B. de C.V. („Orbia") (BMV: ORBIA) kündigt an, dass es ein Angebot zum Kauf seiner ausstehenden 4,875%-Schuldscheindarlehen mit einem Nennwert von 750.000.000 USD und einer Laufzeit bis 2022 gestartet hat (CUSIP/ISIN: 59284BAB4; P57908AD0 / US59284BAB45; USP57908AD01) (die „Schuldverschreibungen"), gemäß einem Angebot (das „Angebot") zum Erwerb aller Schuldverschreibungen gegen Barzahlung zu den Bedingungen des Kaufangebots vom 17. Mai 2021 (das „Kaufangebot") und der zugehörigen Mitteilung über die garantierte Zustellung (die „Mitteilung über die garantierte Zustellung" und, zusammen mit dem Kaufangebot, die „Angebotsunterlagen").

Das Angebot endet um 17:00 Uhr (New Yorker Ortszeit) am 21. Mai 2021, sofern sie nicht verlängert wird (dieses Datum und diese Uhrzeit, sofern sie verlängert werden, das „Verfallsdatum"). Gültig angediente Schuldverschreibungen können zu jeder Zeit um oder vor dem 21. Mai 2021 um 17:00 Uhr (New Yorker Ortszeit) zurückgezogen werden, sofern nicht verlängert, jedoch nicht danach. Der Abrechnungstag des Angebots wird unverzüglich nach dem Verfallsdatum sein, voraussichtlich nicht später als drei Geschäftstage nach dem Verfallsdatum oder am 26. Mai 2021, sofern nicht verlängert (dieses Datum, sofern es verlängert werden kann, ist der „Abrechnungstag").

Inhaber von Schuldverschreibungen , die (i) ihre Schuldverschreibungen am oder vor dem Verfallsdatum gültig andienen oder (ii) eine ordnungsgemäß ausgefüllte und ordnungsgemäß ausgefertigte Mitteilung über die garantierte Lieferung am oder vor dem Verfallsdatum abgeben und ihre Schuldverschreibungen um oder vor 17:00 Uhr (New Yorker Ortszeit) am zweiten Geschäftstag nach dem Verfallsdatum, das voraussichtlich der 25. Mai 2021 sein wird, andienen, sind berechtigt, 1.055,75 USD für jeden Nennbetrag von 1.000 USD der Schuldverschreibungen zu erhalten (die „Gegenleistung"). Zusätzlich zur Gegenleistung erhalten Inhaber, deren Schuldverschreibungen zum Kauf angenommen werden, die aufgelaufenen und nicht gezahlten Zinsen auf diese Schuldverschreibungen bis zum Abrechnungstag, jedoch nicht einschließlich, (die „aufgelaufene Kuponzahlung"), zusammen mit etwaigen zusätzlichen Zinsen. Die Gegenleistung und die aufgelaufene Kuponzahlung sind in bar zu zahlen. Die Verzinsung wird am Abrechnungstag für alle im Rahmen des Angebots erworbenen Schuldverschreibungen eingestellt.

Orbias Verpflichtung, die gemäß dem Angebot rechtsgültig angedienten und nicht rechtsgültig zurückgezogenen Schuldverschreibungen anzunehmen und zu zahlen, unterliegt der Erfüllung bestimmter üblicher Bedingungen, die im Kaufangebot beschrieben sind, darunter auch, dass Orbia nicht verpflichtet ist, das Angebot anzunehmen, wenn ein Ereignis oder Ereignisse oder der wahrscheinliche Eintritt eines Ereignisses oder von Ereignissen vorliegen, die den Vollzug des Angebots verbieten, einschränken oder verzögern würden oder von denen vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie die beabsichtigten Vorteile des Angebots für Orbia maßgeblich beeinträchtigen. Orbia kann vorbehaltlich des anwendbaren Rechts jederzeit und von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen auf diese Bedingungen ganz oder teilweise verzichten. Das Angebot hängt nicht von der Andienung eines Mindestnennbetrags an Schuldverschreibungen ab.

Gemäß dem anwendbaren Recht kann das Angebot geändert, verlängert oder, wenn eine Bedingung nicht erfüllt wird oder vor dem Ablaufdatum darauf verzichtet wird, beendet werden. Sollte Orbia das Angebot beenden, wird das Unternehmen die Abwicklungsstelle für das Angebot unverzüglich benachrichtigen, und alle angedienten Schuldverschreibungen werden umgehend an die andienenden Inhaber zurückgegeben. Alle in DTC gesperrten Schuldverschreibungen werden mit Wirkung ab einer solchen Beendigung freigegeben. In Abhängigkeit von den Ergebnissen des Angebots planen wir derzeit, so bald wie möglich nach dem Abrechnungstag eine Rücknahmeerklärung in Zusammenhang mit allen ausstehenden Schuldverschreibungen gemäß deren Bedingungen zu versenden. Diese Absichtserklärung begründet keine Rücknahmeerklärung gemäß der vertraglichen Verpflichtung.

Den Inhabern wird empfohlen, sich bei einer Bank, einem Wertpapiermakler oder einem anderen Intermediär, über den sie Schuldverschreibungen halten, zu informieren, wann ein solcher Intermediär von einem solchen Inhaber Anweisungen erhalten muss, damit dieser Inhaber an einem Angebot teilnehmen oder seine Anweisung zur Teilnahme an einem Angebot zurückziehen kann, nämlich vor den hier und in den Angebotsunterlagen angegebenen Fristen. Die Fristen, die von einem solchen Intermediär und DTC für die Einreichung und den Widerruf von Andienungsinstruktionen gesetzt werden, werden ebenso früher sein als die hierin und in den Angebotsunterlagen angegebenen relevanten Fristen.

Orbia hat BBVA Securities Inc. und Morgan Stanley & Co. LLC damit beauftragt, als Händlermanager im Zusammenhang mit dem Angebot zu handeln (die „Händlermanager"). D.F. King & Co., Inc. wird als Abwicklungsstelle und Informationsstelle für das Angebot tätig sein.

Fragen oder Bitten um Unterstützung in Bezug auf das Angebot können an BBVA Securities Inc. unter +1 (800) 422 8692 (gebührenfrei) und +1 (212) 728 2446 (per Einschreiben) und an Morgan Stanley & Co. LLC unter +1 (800) 624-1808 (gebührenfrei) und +1 (212) 761-1057 (per Einschreiben) gerichtet werden. Weitere Exemplare der Angebotsunterlagen können bei D.F. King & Co., Inc. unter +1 (800) 848-2998 (gebührenfrei) oder +1 (212) 269-5550 (per Nachnahme) angefordert werden. Unter folgendem Link können die Angebotsunterlagen abgerufen werden: www.dfking.com/orbia.

Diese Pressemitteilung dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Pressemitteilung soll kein Kauf- oder Verkaufsangebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren darstellen.

Das Angebot wird nur gemäß den Angebotsunterlagen gemacht. Die Angebotsunterlagen wurden nicht bei einer Wertpapieraufsichtsbehörde auf Bundes- oder Landesebene oder einer Aufsichtsbehörde eines beliebigen Landes vorgelegt, und wurden von dieser weder genehmigt noch geprüft. Die Richtigkeit oder Angemessenheit der Angebotsunterlagen oder sonstiger mit dem Angebot zusammenhängender Dokumente wurde von keiner Behörde geprüft, und es ist rechtswidrig und kann eine strafbare Handlung darstellen, etwas Gegenteiliges zu behaupten. Das Angebot richtet sich nicht an Inhaber von Schuldverschreibungen in Gerichtsbarkeiten, in denen die Abgabe oder Annahme eines solchen Angebots gegen die geltenden Wertpapiergesetze, Blue-Sky- oder andere Gesetze in diesen Gerichtsbarkeiten verstoßen würde. In Gerichtsbarkeiten, in denen die Wertpapiergesetze oder „Blue Sky"-Gesetze erfordern, dass das Angebot von einem lizenzierten Wertpapiermakler oder -händler unterbreitet wird, wird das Angebot als im Auftrag von Orbia vom Händlermanager oder einem oder mehreren registrierten Maklern oder Händlern, die gemäß den Gesetzen der jeweiligen Gerichtsbarkeit lizenziert sind, unterbreitet betrachtet.

DIE HIERIN UND IM KAUFANGEBOT ENTHALTENEN INFORMATIONEN UNTERLIEGEN AUSSCHLIESSLICH ORBIAS VERANTWORTUNG UND WURDEN NICHT VON DER MEXIKANISCHEN NATIONALEN BANK- UND WERTPAPIERKOMMISSION (COMISIÓN NACIONAL BANCARIA Y DE VALORES, DIE „CNBV") ÜBERPRÜFT ODER ZUGELASSEN. ORBIA HAT KEINEN ANTRAG AUF GENEHMIGUNG DES ANGEBOTS BEI DER CNBV EINGEREICHT. DAS ANGEBOT STELLT KEIN ÖFFENTLICHES ANGEBOT IN MEXIKO DAR UND DARF IN MEXIKO NICHT ÖFFENTLICH VERBREITET WERDEN. DAS ANGEBOT DARF IN MEXIKO NUR AN INVESTOREN ABGEGEBEN WERDEN, DIE SICH ALS INSTITUTIONELLE ODER ZUGELASSENE INVESTOREN (INVERSIONISTAS INSTITUCIONALES ODER INVERSIONISTAS CALIFICADOS) QUALIFIZIEREN, UND ZWAR AUSSCHLIESSLICH GEMÄSS DER IN ARTIKEL 8 DES MEXIKANISCHEN WERTPAPIERMARKTGESETZES (LEY DEL MERCADO DE VALORES) UND DEN DAZUGEHÖRIGEN VERORDNUNGEN FESTGELEGTEN AUSNAHME FÜR PRIVATE ANGEBOTE. WEDER DAS KAUFANGEBOT, DIE ANKÜNDIGUNG DER GARANTIERTEN LIEFERUNG NOCH ANDERE ANGEBOTSUNTERLAGEN DÜRFEN IN MEXIKO ÖFFENTLICH BEWORBEN, VERMARKTET ODER VERTEILT WERDEN. FERNER HAT DIE CNBV DIE RICHTIGKEIT ODER ANGEMESSENHEIT DIESES KAUFANGEBOTS NICHT BESTÄTIGT. BEI DER ENTSCHEIDUNG, OB JEMAND SEINE SCHULDVERSCHREIBUNGEN ANDIENEN MÖCHTE, MÜSSEN SICH ALLE INHABER AUF IHRE EIGENE DURCHSICHT UND PRÜFUNG DER BEDINGUNGEN DES ANGEBOTS STÜTZEN.

Die Weitergabe dieser Pressemitteilung und anderer Dokumente und Unterlagen im Zusammenhang mit dem Angebot findet nicht statt und diese Dokumente und/oder Unterlagen wurden nicht von einer autorisierten Person im Sinne von Abschnitt 21 des Financial Services and Markets Act 2000 genehmigt. Diese Pressemitteilung und alle anderen Dokumente oder Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, sind nur zur Weitergabe an Personen bestimmt, die (i) über berufliche Erfahrung in Bezug auf Investitionen verfügen, die unter Artikel 19(5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die „Verordnung") fallen, (ii) Personen sind, die unter Artikel 49 (2) (a) bis (d) („high net worth companies, unincorporated associations etc."; (vermögende Unternehmen, Vereine ohne eigene Rechtspersönlichkeit usw.)) der Verordnung fallen, (iii) Mitglieder oder Gläubiger bestimmter juristischer Personen im Sinne von oder innerhalb von Artikel 43(2) der Verordnung sind, (iv) sich außerhalb des Vereinigten Königreichs befinden oder (v) Personen sind, denen eine Aufforderung oder ein Anreiz zu einer Anlagetätigkeit (im Sinne von Section 21 des Financial Services and Markets Act 2000) im Zusammenhang mit dem Angebot zum Kauf von Wertpapieren anderweitig rechtmäßig mitgeteilt werden darf (alle diese Personen werden zusammen als „relevante Personen" bezeichnet). Diese Pressemitteilung und alle anderen Dokumente oder Unterlagen, die sich auf das Angebot beziehen, sind nur an relevante Personen gerichtet und dürfen von Personen, die keine relevanten Personen sind, nicht verwendet werden und es darf nicht darauf vertraut werden. Jegliche Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Pressemitteilung und alle anderen Dokumente oder Unterlagen im Zusammenhang mit dem Angebot beziehen, stehen nur relevanten Personen zur Verfügung und werden nur mit relevanten Personen durchgeführt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Informationen, die nicht historischer Natur sind oder die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und die Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die hierin beschriebenen Transaktionen durchgeführt werden oder dass die endgültigen Bedingungen solcher Transaktionen eingehalten werden. Orbia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210518006159/de/

Contacts

Investoren
Javier Luna, Direktor für den Bereich Capital Markets und Investor Relations
+52 55 5366 4151
javier.luna@orbia.com

Media
Kacy Karlen, Direktorin für Corporate Communications
+1 865-410-3001
kacy.karlen@orbia.com