Optische Täuschung: Diese Bilder sind nicht das, wonach sie aussehen

Die Twitter-Gemeinde kriegt sich vor Begeisterung nicht mehr ein. Denn die Zeichnungen einer Künstlerin sind so realistisch, dass sie nicht nur auf den ersten Blick aussehen wie Fotografien.

Ohne großes Brimborium hat Chiamonwu Joy ihre Kunstwerke der Twitter-Gemeinde zugänglich gemacht und ihnen folgende simple Worte beiseite gestellt: „Ich bin Chiamonwu Joy, eine nigerianische hyperrealistische Künstlerin. Ich male mit Kohlestift auf Papier. Das alles sind Zeichnungen.“


Der Tweet wurde schnell 83.000 Mal retweetet und bekam 184.000 Likes. Herausragend fanden die User die außergewöhnlichen Zeichnungen, vergleichbare Kunstwerke hatten die wenigsten jemals gesehen. So präzise ist jedes einzelne Härchen gezeichnet, sind die Muskeln definiert und kleinste Hautunreinheiten ebenso kunstvoll eingearbeitet wie der Haarschmuck aus Muscheln, von dem man meint, ihn in seiner Dreidimensionalität anfassen zu können.

Lesen Sie auch: Diese Stellenanzeige wird auf Twitter gefeiert

Ein User schrieb, er könne sich vorstellen, dass echte Fotos neben Joys Bildern weniger genau aussähen:


Ein anderer Künstler, der sich auf demselben Gebiet versucht, konnte nur ehrfurchtsvoll seinen Hut ziehen und fragte: „Wem muss ich meine Seele verkaufen, um so gut zu werden?“


Ein Freund von Chiamonwu Joy erklärte, dass hinter dieser Kunst nicht nur ein riesiges Talent steht, sondern auch viel Arbeit und Übung: „Ich kenne sie jetzt seit drei Jahren … Und ich kenne keine Künstlerin, die härter arbeitet.“


Sehen Sie im Video: Leuchtende Grußkarten selbstgemacht