Open Systems ist im Gartner® Hype Cycle™ for Security Operations Report 2022 als Sample Vendor gelistet

Laut Gartner suchen Unternehmen verstärkt nach MDR-Anbietern, die Bedrohungen aktiv eindämmen und stoppen

REDWOOD CITY, Kalifornien, September 21, 2022--(BUSINESS WIRE)--Open Systems, der einzige Cybersecurity Service Provider mit Mission Control, gab heute bekannt, dass er als einer von zehn Musteranbietern (sog. Sample Vendor) im Hype Cycle for Security Operations Report 20221 von Gartner in der Kategorie Managed Detection and Response (MDR) gelistet ist.

Angesichts der zunehmenden und ausgeklügelten Cyberbedrohungen implementieren immer mehr Unternehmen MDR-Lösungen. Und immer häufiger fällt dabei die Wahl auf MDR-Anbieter, die bekannt dafür sind, offensiv und proaktiv auf Bedrohungen zu reagieren. Zu diesem Ergebnis kommt auch der Gartner Report: „MDR-Kunden suchen verstärkt nach Anbietern, die Bedrohungen aktiv eindämmen und stoppen können. Dies ist mittlerweile das wichtigste Kriterium bei der Anbieterwahl."

„Bedrohungen frühzeitig einzudämmen ist von entscheidender Bedeutung, allerdings sollte dies nicht zulasten der Geschäftsabläufe geschehen. Doch niemand kann etwas schützen, ohne ausreichendes Verständnis der Situation zu haben. MDR-Anbieter müssen daher ein tiefgehendes Verständnis für die individuellen Kundenumgebungen entwickeln. Angefangen beim Zugriff auf kritische Assets bis hin zur Identifikation von Abhängigkeiten, die Geschäftsabläufe beeinträchtigen können", so Tom Corn, Chief Product Officer (CPO) bei Open Systems. „Deshalb bietet unser Open Systems MDR+ Service ein kontinuierliches Assessment der jeweiligen Umgebungen an, um riskante Bereiche zu identifizieren. Die hierbei gesammelten Daten werden nicht nur für die präventiven Technologien benötigt, die wir anbieten, sondern auch zur präzisen Erkennung und Reaktion. Doch das Erfolgsgeheimnis dieses Modells ist die Integration von Datenwissenschaftlern und Infrastrukturexperten, die sich darauf konzentrieren ein Verständnis der Kundenumgebung in Mission Control aufzubauen, unserer 24x7 Security Operation."

Neben diesen Faktoren, die derzeit den MDR-Markt dominieren, gibt der Gartner Report auch Empfehlungen zur Bewertung von MDR Service Providern. Dazu gehören:

  • Resultate sollten für MDR-Käufer den Ausschlag geben, nicht die Technologien. Unternehmen, die bisher kaum in EDR und Network Detection and Response (NDR) investiert haben, sollten einen Ansatz bevorzugen, bei dem der Anbieter die nötigen Tools bereitstellt und das gewünschte Ergebnis liefert.

  • Interessenten sollten auf den Umfang der MDR Services achten. Vor allem, wenn sie nicht über genügend Mitarbeiter und Expertise verfügen, um bei einer Bedrohung Incident-Response-Maßnahmen einzuleiten oder um weitere Funktionen zur Gefahrenabwehr hinzuzufügen.

  • Kompatibilität sollte eine Voraussetzung sein, wenn bereits Investitionen in Threat-Detection-Technologien wie EDR und SIEM getätigt wurden. MDR Services, die nur mit eigenen Technologien umgehen können, erweisen sich schnell als teuer und disruptiv.

  • Managed Security Service Provider (MSSPs) sind wichtig, wenn Technologie-Management, Compliance-Monitoring und andere Managed Security Services zentrale Anforderungen sind – vor allem solche, die MDR-typische Services anbieten.

  • MDR Services sollten Transparenz bieten, den Bedienkomfort durch moderne Benutzeroberflächen fördern und eine offene Kommunikation mit Analysten und Entwicklungsteams ermöglichen.

„Viele dieser Kriterien waren wichtige Designprinzipien bei der Weiterentwicklung unseres MDR+ Services, um überzeugende Resultate liefern zu können. Das zeigt sich auch an der Gestaltung des Service, mit dem man die Microsoft Security Suite nativ nutzen kann – einschließlich Sentinel und Defender. Dadurch können unsere Kunden noch stärker von ihren bisherigen Investitionen profitieren und die Anzahl der Kontrollen und Tools, die sie für die Verwaltung brauchen, sinnvoll reduzieren. Zudem wurde der MDR+ Service so konzipiert, dass er in ein vorhandenes Betriebsmodell integriert werden kann und die Zusammenarbeit zwischen den Security- und den verantwortlichen IT-Teams fördert", betont Corn.

Anerkennung durch Gartner

Open Systems wurde bereits in mehreren Gartner Reports erwähnt. Erst kürzlich wurden wir als einer von 40 repräsentativen Anbietern im 2022 Gartner Market Guide for Managed Security Systems (MSS)2 gelistet. Bereits das zweite Jahr in Folge wurde Open Systems als repräsentativer Anbieter im Gartner Market Guide for Managed Detection and Response Services (MDR) 20213 erwähnt. Außerdem wurde Open Systems auch im 2021 Gartner® Best Security Practices for SD-WAN4 Report zitiert.

[1] Gartner, "Hype Cycle for Security Operations, 2022" Andrew Davies, July 5, 2022
[2] Gartner, "Market Guide for Managed Security Services," Pete Shoard, Mitchell Schneider, John Collins, Al Price, March 16, 2022
[3] Gartner, "Market Guide for Managed Detection and Response Services," Pete Shoard, Craig Lawson, Mitchell Schneider, John Collins, Mark Wah, Andrew Davies, October 25, 2021
[4] Gartner, "Best Security Practices for SD-WAN," Bjarne Munch, Craig Lawson, June 23, 2021

Über Open Systems

Open Systems ist einer der führenden Experten für Cybersicherheit und Konnektivität für die Enterprise Cloud. Open Systems hilft Unternehmen zu wachsen: Das sichere Skalieren in der Cloud ist jederzeit möglich. Ihren Komplett-Service kombiniert das Unternehmen mit einer intelligenten Plattform zur Vorhersage, Prävention, Erkennung und Reaktion auf Cyber-Bedrohungen. Unternehmen kümmern sich um ihr Kerngeschäft, Open Systems sorgt für ihre Sicherheit.Mehr über uns erfahren Sie unter www.open-systems.com

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220920006157/de/

Contacts

Open Systems
John Giddings
mediarelations@open-systems.com

Bospar
Matt Culbertson
PRforOpenSystems@bospar.com