OP-Schock: Freundin musste Selena Gomez eine Niere spenden

redaktion@spot-on-news.de (sas/spot)
Selena Gomez schockt ihre Fans: Die Sängerin musste sich eine neue Niere einsetzen lassen. Den Eingriff hat sie erst einmal verschwiegen. Jetzt will sie das Thema öffentlich machen.

Selena Gomez schockt ihre Fans: Die Sängerin musste sich eine neue Niere einsetzen lassen. Den Eingriff hat sie erst einmal verschwiegen. Jetzt will sie das Thema öffentlich machen.

Damit hätte absolut niemand gerechnet: Selena Gomez (25, "Revival") hat eine neue Niere bekommen. Ganz still und heimlich unterzog sich der amerikanische Superstar im Sommer einer Operation, bei der sie die Niere einer Freundin eingesetzt bekam. Diese überraschende Nachricht machte Gomez nun selbst mit einem emotionalen Instagram-Post publik.

Auf der Fotoplattform veröffentlichte sie mehrere Bilder von ihrem Klinikaufenthalt und der OP-Narbe. Auf einem Bild ist sie händchenhaltend mit ihrer Freundin Francia Raisa zu sehen, welche ihr das lebensrettende Organ spendete. "Ich habe keine Worte, um meiner wunderbaren Freundin zu danken. Sie hat mir das ultimative Geschenk gemacht [...] ich fühle mich unglaublich gesegnet. Ich liebe dich so sehr, Schwester", steht in der Bildunterschrift.

In ihrem langen Kommentar erklärt Gomez auch, warum der Eingriff überhaupt nötig war: Die Krankheit Lupus, an der die Musikerin schon lange leidet, habe ihrer Gesundheit so sehr beeinträchtigt, dass sie auf eine Spender-Niere angewiesen war. Damit machte der US-Star auch klar, warum sie für längere Zeit von der Bildfläche verschwunden war.

Lupus ist eine seltene Krankheit, bei dem das Immunsystem fehlgesteuert ist. Es kann nicht zwischen schädlichen und gesunden Zellen unterscheiden und schädigt dadurch den Körper und Organe, unter anderem können auch die Nieren davon betroffen sein.

Bald soll es noch mehr Infos geben

Besonders jetzt nach ihrer Transplantation will Gomez über die Krankheit Lupus aufklären. Deswegen kündigte sie in ihrem Instagram-Beitrag auch an: "Ich freue mich darauf, euch schon bald an meiner Reise durch die letzten Monate teilhaben zu lassen. [...] Lupus wird immer noch oft falsch verstanden, aber es gibt Fortschritte". Inwieweit sie an dieser Aufklärung beteiligt sein wird, lies die Sängerin noch offen. Jetzt heißt es erst einmal erholen!

Foto(s): Galaxy/starmaxinc.com/ImageCollect