One-Shoulder-Tops: So sexy sind die stylishen Oberteile

Chloe Lukasiak, Hailey Baldwin und Anna Hiltrop in den trendigen Tops. (Bild: Getty Images/AP Photo)

Zeigen Sie T-Shirts die kalte Schulter – denn im Sommer 2017 kommt keine Fashionista an den sexy One-Shoulder-Tops vorbei. Ob mit üppigen Volants, wild gemustert oder simpel und bauchfrei – die Oberteile zaubern immer einen schönen Oberkörper.

Auf unzähligen Modeblogs und Instagram-Accounts sind die sexy One-Shoulder-Tops zu finden. Dabei unterscheiden sich die Styles in Ausführung, Muster und Länge.

Besonders beliebt bei Modebloggerinnen und Stars sind die Oberteile mit großen Volants. Diese One-Shoulder-Tops sind eindeutig die auffälligere aber auch elegantere Variante.

Wer sich für eines der One-Shoulder-Tops mit ausladenden Raffungen entscheidet, sollte bei Hosen oder Rock dann auf eine schlichte Version zurückgreifen. Sonst kann das Outfit schnell zu verspielt wirken.

Für Fashionistas mit Hang zu Bauchfrei-Tops gibt es die One-Shoulder-Variante natürlich auch in kurz. Hierbei endet das Oberteil oberhalb des Bauchnabels und zaubert – zur nackten Schulter – auch noch sexy Augenblicke an der Taille.

Die simple Ausführung der One-Shoulder-Tops ist weniger auffällig und eignet sich auch bestens fürs Büro oder offiziellere Anlässe. Diese können Sie dann auch problemlos mit knappen Shorts, auffälligen Hosen oder einem Rock kombinieren. Mit Letzterem wird daraus ein cooles Party-Outfit.

Das Besondere an den Oberteilen ist ihre Vielseitigkeit. Durch ein paar edle Accessoires wie Schmuck oder eine schicke Handtasche wird aus jedem der One-Shoulder-Tops ein glamouröses Outfit.

Belässt man es bei dem Oberteil und kombiniert nur eine schlichte Jeans-Shorts und ein paar stylishe Slides dazu, hat man ein simples aber sexy Strand-Outfit.

Auch eine schlichte Silber- oder Goldkette mit kleinem Anhänger passt super zu den einfacheren One-Shoulder-Oberteilen.