OMNI CT bringt im Kampf gegen den Klimawandel einzigartiges Produkt zur Umwandlung von Abfällen zu Wasserstoff auf den Markt

·Lesedauer: 4 Min.

Die Larsen and Lam Climate Initiative investiert 35 Millionen USD in den Kauf einer hochmodernen Anlage in Kalifornien

Das Unternehmen OMNI Conversion Technologies Inc. (OMNI CT) hat heute den ersten Verkauf seines beispiellosen Produkts zur Umwandlung von Abfall zu Wasserstoff bekannt gegeben. Die Larsen and Lam Climate Initiative, eine von den Philanthropen Chris Larsen und Lyna Lam unterstützte Stiftung, hat 35 Mio. USD bereitgestellt, um diese bahnbrechende Technologie im Kampf gegen den Klimawandel produktionsbereit zu machen. Für den Betrieb der ersten kommerziellen Anlage von OMNI CT in Kalifornien wird unsortierter, nicht rezyklierbarer Hausmüll verwendet, der derzeit auf Mülldeponien entsorgt wird, um Wasserstoff mit negativer CO2-Bilanz zu produzieren.

Neue Technologien sind im Kampf gegen den Klimawandel dringend notwendig. Während etwa kostengünstiger Solarstrom noch vor einem Jahrzehnt ein Traum war, hat er heute tiefgreifende Auswirkungen. Die Investition der Larsen and Lam Climate Initiative wird die weltweite Einführung der Technologie von OMNI CT beschleunigen.

„CO2-arme oder CO2-freie Kraftstoffe sind entscheidend für eine dekarbonisierte Wirtschaft. OMNI CT hat ein einzigartiges Produkt entwickelt, das globale und unmittelbare Auswirkungen haben kann. Aus diesem Grund freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team des Unternehmens, um diese Technologie in Kalifornien als erstes Projekt der Larsen and Lam Climate Initiative auf den Markt zu bringen", sagte Chris Larsen, Mitbegründer der Larsen and Lam Climate Initiative und Entwickler von Ripple.

„Angesichts des weltweit wachsenden Interesses an Wasserstoff und Biokraftstoffen und der zunehmenden Dringlichkeit im Zusammenhang mit der Klimakrise ist es ein günstiger Zeitpunkt, unser Produkt in den Kampf gegen den Klimawandel zu schicken. Wir haben 15 Jahre und 400 Mio. USD investiert, um es zu perfektionieren. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Larsen and Lam Climate Initiative, die unsere Zukunftsvision nicht nur begreift, sondern auch teilt", sagte Rod Bryden, CEO von OMNI CT.

Professor Daniel Kammen, Vorsitzender der Arbeitsgruppe für Energie und Ressourcen an der University of California in Berkeley, erklärte, dass CO2-freie Kraftstoffe ein entscheidender Bestandteil des aggressiven Weges zu einer sauberen Wirtschaft sind. Im Rahmen des Aufbaus einer dynamischen CO2-freien Wirtschaft in Kalifornien ist die Technologie von Omni eine spannende Ergänzung, mit der mehrere Probleme gleichzeitig gelöst werden können.

Mit dem Produkt Omni200™ GPRS™ können aus täglich 200 Tonnen unsortiertem, nicht rezyklierbarem Abfall jedes Jahr rund 5000 Tonnen Wasserstoff mit negativer CO2-Bilanz produziert werden. Der Wasserstoff wird in der Stadt produziert, in der er benötigt wird, und der Müll wird von der Deponie zu OMNI CT gebracht und ohne Luftemissionen und ohne weiteren Entsorgungsbedarf beseitigt. Die Energie im Müll ersetzt den Strom, der sonst zur Herstellung von umweltfreundlichem Wasserstoff benötigt wird. Mit dem nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft erzeugten Wasserstoff könnten rund 550 Stadtbusse zu geringeren Kosten als derzeit mit Benzin oder Diesel betrieben werden.

Der Kauf wurde am 21. April 2021 beschlossen und finanziert, und das Ziel besteht darin, in Kalifornien bis Ende 2023 Hausmüll in Wasserstoff umzuwandeln.

Über OMNI CT

OMNI CT ist ein in der kanadischen Hauptstadt Ottawa ansässiges Unternehmen, das mit Konzeption, Bau, Test und Betrieb einer kompletten kommerziellen Demonstrationsanlage von 2007 bis 2014 eine proprietäre Technologie entwickelt hat. Das patentierte Verfahren wandelt jedes feste energetische Material in OmniSyngas™ um, wodurch sauberer grüner Wasserstoff, Biokraftstoffe, synthetisches Erdgas, Chemikalien oder Strom für die Kreislaufwirtschaft erzeugt werden.

Das robuste und effiziente Produkt OMNI200™ GPRS™ von OMNI CT bietet eine einzigartige Lösung zum Erreichen der Dekarbonisierungsziele.

Das OMNI200™ GPRS™(Gasification & Plasma Refining System, Vergasungs- und Plasmaraffinationssystem)

Die OMNI200™-GPRS™-Anlage hat sich im industriellen Maßstab bewährt. Es handelt sich um ein vollständig integriertes System, das nicht in Einzelteilen, sondern in großen Modulen angeliefert wird. Mit einer Rate von 200 Tonnen pro Tag (67.000 Tonnen pro Jahr) kann darin eine ganz unterschiedliche Mischung von energetischen Abfällen in sauberes, gleichmäßiges Synthesegas mit berechenbarem Heizwert und berechenbarer Zusammensetzung umgewandelt werden. Das H2/CO-Verhältnis kann auf die endgültige Anwendung zugeschnitten werden. Für größere Anlagen können mehrere Einheiten leicht kombiniert werden.

OmniSyngas™

OmniSyngas™ ist ein Vorläufer für die Herstellung von Wasserstoff und Biokraftstoffen. Hausmüll hat einen biogenen Gehalt von mehr als 50 %. Dadurch werden umweltfreundliche Kraftstoffe erzeugt, wobei gleichzeitig vermieden wird, dass in Mülldeponien Methan freigesetzt wird. Da Methan den 25-fachen THG-Effekt von CO2 hat, können diese Kraftstoffe mit einer negativen CO2-Bilanz hergestellt werden. Eine weitere Reduzierung ist möglich, indem das CO2 im Synthesegas aufgefangen und gespeichert wird.

Weitere Informationen zum Produkt von Omni CT: Produktbeschreibung herunterladen

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210422006157/de/

Contacts

OMNI Conversion Technologies Inc.
Randy Bennett
RBennett@OmniCT.com
OmniCT.com